PAGE online

Der neue Ikea Papershop

I

KEA macht in Papier: Mit dem neuen Papershop, der eine große Auswahl an Produkten und Designs bietet.

Der schwedische Möbelkonzern punktet nicht unbedingt mit einem Gespür für Innovation, sondern vielmehr mit einem guten Riecher dafür, was gerade schwer angesagt ist: Papierprodukte, Heftchen, Schnipsel- und Seidenpapiere, Geschenktüten und Boxen, Notizhefte, Sprechblasen-Aufkleber, Selbstklebe-Etiketten und Anhänger in den verschiedensten Designs, die er dann billig produziert und zu dementsprechenden Preisen auch anbietet – im neuen KEA Papershop, der auch zum Schulstart spezielle Produkte anbieten wird.

Der Papershop ist jetzt in zahlreichen Einrichtungshäusern zu finden und zwar mit dem neuen Konzept, ihn als Shop-in-Shop-System in die großen und unpersönlichen Markthallen zu integrieren und dort einen farbenfrohen und emotionalen Akzent zu setzen.

Ab Oktober wird es den Papershop flächendeckend in allen IKEA Einrichtungshäusern geben.

HISTORISK Anhänger, Ziffer
Bild: IKEA Papershop
1/7
HISTORISK Aufkleber
Bild: IKEA Papershop
2/7
HISTORISK Aufkleber
Bild: IKEA Papershop
3/7
DATERAD Serie
Bild: IKEA Papershop
4/7
Produktbeispiele aus dem Gesamtsortiment
Bild: IKEA Papershop
5/7
HISTORISK Serie, SÄRSKILD Serie, FRAMSTÄLLA Serie
Bild: IKEA Papershop
6/7
FRAMSTÄLLA Serie, SÄRSKILD Serie, HISTORISK Serie
Bild: IKEA Papershop
7/7
Produkt: PAGE 07.2020
PAGE 07.2020
Remote: Workshops und Design Sprint ++ Flexibilität visualisieren ++ Know-how für Packaging-Projekte ++ Bildung und Kultur im Netz ++ Beyond Crisis: Kris Krois im Interview ++ Ratgeber: Kreativ-Notebooks ++ Rethink: Agenturen im Umbruch ++ Restart: Neue Chancen für Designer ++ Corona und Designstudium ++ Inspiration: Muster im Design

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Der Kraken GmbH » » Papiershop bei IKEA

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren