Das Erste wird hip im Winter!

Für seine Winterkampagne setzt Das Erste auf Guerilla-Knitting und präsentiert neue, bunte Idents – kreiert von Perfect Accident und Velvet Mediendesign.



Bild Das Erste Winterkampagne

 

Das Erste hat seine Winterkampagne lanciert und die dreht sich ganz um ein altes Kunsthandwerk, das besonders im Winter beliebt ist. Wer jetzt an selbst gestrickte Socken denkt, liegt jedoch nur halb richtig – es geht um Guerilla-Knitting und wilde, bunte, gemeinsame Strick-Aktionen. Eine neue Herangehensweise an eine alte Tradition und damit auch ein neuer, erfrischender Look für die ARD.

Die Kampagne steht unter dem Motto »warm anziehen« und dient als Einführung der insgesamt 57 neuen Idents und Bumpern von Das Erste. Sie stammt von der Münchner Agentur Perfect Accident und Velvet Mediendesign, die für die Produktion und Postproduktion verantwortlich war. Für die Service Production zeichnet Strawberry Films aus Budapest verantwortlich.

Creative Director Thomas Wernbacher und Regisseur Matthias Zentner inszenierten bunte Wollkreationen, die Guerilla-Knitter um Bäume, Statuen, Gegenstände und Menschen strickten. Auch ein Werk des niederländischen Künstlers Bauke Knottnerus aus seiner Serie »Phat knits« fand Verwendung.

Entstanden ist ein 60-Sekünder, den man so nicht direkt auf Das Erste erwarten würde, weil seine Bildsprache und Machart sich klar vom bisherigen Markenauftritt des Senders unterscheiden. Auch die Musik, die Modernsoul beisteuerte, ist ungewöhnlich für Das Erste: eine Art moderner Mashup von Alpmusik und Gesang. (Das Erste stellt den Song übrigens als Klingelton zum Download bereit).

Velvet und Perfect Accident hatten im Juni dieses Jahres den Pitch um ARD-Das Erste gewonnen und werden den Sender gemeinsam für die nächsten drei Jahre betreuen. Die Winterkampagne ist das erste, große gemeinsame Projekt, das außer dem 60-sekündigen Film noch weitere Winter-Idents beinhaltet: Schäfchen, Laterne, Leuchtsocken, Stricktease, Riesenstrick, Familie, Parkbank, sowie der Weihnachtsmix. Die Idents der Winterkampagne sollen, in verkürzter Form, auch in der Programmpromotion eingesetzt werden.

Ob die Weihnachtskampagne als Annäherung an die Auftritte der privaten Sender verstanden werden kann oder als eine überfällige Modernisierung und Verjüngungsmaßnahme von Das Erste – darüber lässt sich sicher streiten. Vielleicht richtet sich der Claim »warm anziehen« ja auch an die Konkurrenz-Sender.

Bild Das Erste Winterkampagne
Bild Das Erste Winterkampagne
Bild Das Erste Winterkampagne

 

 


 

 

 


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren