Buchstaben-Gummiband

»Stretch your view«: BASE DESIGN entwickelt spannende neue Identität für das Haus der Kunst.



»Stretch your view«: BASE DESIGN entwickelt spannende neue Identität für das Haus der Kunst.

Mit dem neuen Direktor Okwui Enwezor, der das Haus der Kunst in München seit Oktober leitet, bekommt es auch eine neue visuelle Identität. Sechs internationale Agenturen aus fünf verschiedenen Ländern haben sich darum beworben, eine Jury, die aus Mitarbeitern und dem Vorstand des Haus der Kunst bestand, hat sich entscheiden: Für die belgische Agentur Base Design, die in den letzten Jahren für Kanye West arbeitete, für das Museum of Modern Art in New York, für Pantone und Puma und das Hotel Missoni in Antwerpen.

Base Design folgt in ihrem Entwurf den Eigenschaften »Flexibilität, Spannkraft und Anpassungsfähigkeit«, legt ihm das Prinzip der Elastizität zu Grunde – darin, die eigene Sichtweise auszuweiten, neue Perspektiven kuratorisch zu präsentieren, die Besucher einzuladen, Neues zu entdecken und die Bandbreite des Gezeigten größtmöglich auszudehnen.

»Stretch your view« fordert der Slogan auf – und visuell drückt sich das in veränderbaren Schriftzügen aus, deren Abstand der Buchstaben variabel ist und an ein »Gummiband« erinnert.

Wie das aussieht, zeigen Entwürfe für einen Flyer, für ein Poster, für Bushaltestellenplakate und der Film des Living Logo. Eine neue Website und ein neues Orientierungssystem im Haus folgen.


Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren