PAGE online

Auto aus dem Drucker

z

weimaleins hat ein Making-of zum »Custom Car« aus dem 3D-Drucker gelauncht …

Bei der Entwicklung des CeBIT Messestands von T-Systems setzte die Berliner Agentur zweimaleins auf gedruckte Autos. Aus mehr als 80 Konfigurationsoptionen konnten die Besucher digital ihr eigenes Modellauto kreieren das, dank Cloud Computing und Video-Schaltung zum Produktionsort, live an einem Rapid-Prototyping 3D-Drucker hergestellt wurde. Anschließend wurde ihnen das voll bewegliche Modell nach Hause geliefert.

Hier das Making-of:

Produkt: PAGE 06.2021
PAGE 06.2021
Kryptokunst: Hype oder Chance? ++ Tutorial: Erste Schritte in TouchDesigner ++ Agenturen für Na-chhaltigkeit ++ Daily Sketching: Tipps & Challenges ++ Playing Card ++ Typo in AR und VR ++ Illus-tration Library fürs Brand-Storytelling Design ++ Corporate Design für ein Coliving-Start-up ++ Booklet: Agentursoftware

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ich habe die Aktion live auf der Ifa gesehen und sogar ein eigenes Auto erhalten. Die Möglichkeit das Auto via Liveübertragung zu gestalten war unglaublich. Mal sehen, wann ich so eine riesen Leinwand zuhause habe. Darauf freue ich mich schon 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren