Sponsored Content

Studium to go für die Medienbranche

»Meinen Bachelor habe ich vom Sofa aus gemacht!«



Meike Citrich ist ausgebildete Mediengestalterin und arbeitet als freiberufliche Grafikerin und E-Learning-Dozentin in Dortmund. Ihre Weiterbildung zur Medienfachwirtin hat sie ganz flexibel im Online-Studium bei der TLA absolviert. Jetzt betreut sie für die Weiterbildungsakademie als Lerncoach selbst angehende Medienfachwirte. Im Interview verrät sie, wie man mit ausreichend Kaffee, der richtigen Menge Selbstmotivation und der nötigen Leidenschaft für den Job sogar neben dem Beruf ein Medienstudium abschließt.

Meike, was ist das Besondere am Studium neben dem Job? Und wieso hast Du Deinen Abschluss online gemacht?

Das Besondere an einem berufsbegleitenden Studium ist – natürlich neben dem unbeschreiblichen Glücksgefühl, wenn man es geschafft hat –, die Entschlossenheit, die man dafür braucht. Es gehört schon eine Portion Mut dazu, wenn man nach der Ausbildung in seinem festen Job angekommen ist und dann sagt: »Ich möchte mehr und mache das jetzt!«. Man will ja seine Arbeit nicht vernachlässigen und trotzdem den nächsten Schritt gehen. Wenn man sich dann für ein Online-Studium entscheidet, hat man es in jedem Fall viel leichter, Job, Familie und Freizeit mit dem Lernen zu vereinbaren. Für mich war es ein absolutes Plus, dass ich nicht jeden Abend nach einem anstrengenden Tag in der Agentur in einem stickigen Klassenraum sitzen musste, sondern vom Sofa aus lernen konnte. Die freie Zeiteinteilung im Online-Studium ist einfach der größte Vorteil!

© Foto: Srdjan Pav (iStock)

Und wie hast Du Dein Privatleben, den Job und das Studium unter einen Hut bekommen?

Das ging tatsächlich nur mit Struktur, Kaffee und Kaffee. Nein, im Ernst: Es hilft ungemein, sich Wochen- und Monatspläne zu machen – auch wenn man sich dann manchmal nicht absolut strikt daran hält, aber im Grunde ist das der Trick. Das rate ich auch jetzt als Lerncoach den zukünftigen Medienfachwirten. Noch vor Beginn des Studiums veröffentlichen wir den detaillierten Studienzeitplan für die ganzen 18 Monate. Da kann sich jeder vorab genau auf die einzelnen Kursmodule einstellen, seinen Urlaub drumherum buchen, Lernphasen und – ganz wichtig – Freizeit einplanen. Wer viel lernt, braucht auch mal Erholung, sonst schafft man es nicht, durchzuhalten und sich immer wieder selbst zu motivieren.

© Foto: Gregory Dubus (iStock)

Gibt es qualitative Unterschiede bei einem Online-Studium im Vergleich zu herkömmlichen Medienfachwirt-Weiterbildungen?

Nein, nur die Art des Lernens ist eben anders. Gerade weil unser Studium online absolviert wird, unterliegen wir quasi strengeren Regeln und Qualitätsrichtlinien als andere Anbieter. Unser Online-Studienangebot ist zum Beispiel von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert. Es wird also regelmäßig genau überprüft, ob wir die Standards einhalten, damit alle Studierenden optimal auf die IHK-Prüfung vorbereitet werden.

Was genau ist Dein Job als Lerncoach?

Als Lerncoach begleite ich die Studierenden über die gesamte Studienzeit hinweg – entweder in Online-Meetings oder auch persönlich bei unseren Präsenzveranstaltungen, die in Hamburg und Würzburg stattfinden. Ich bleibe die konstante Ansprechpartnerin und helfe bei allen Fragen zu Lerninhalten und unterstütze darüber hinaus zum Beispiel beim Thema Studienfinanzierung oder Bildungsurlaub. Auch wenn es mal einen kleinen Durchhänger beim Lernen gibt, stehe ich jederzeit mit Motivations-Tipps zur Seite.

Was hat Dir der Medienfachwirt-Abschluss persönlich gebracht?

In erster Linie hatte ich damals die Weiterbildung für mich gemacht, weil ich meinen Beruf liebe und nicht auf der Stelle stehen bleiben wollte. Der Abschluss hat mir also gezeigt, dass ich das schaffen kann, was ich mir in den Kopf setze. Das Studium hat aber auch mein Interesse für E-Learning allgemein geweckt und mir damals eine ganz neue berufliche Perspektive eröffnet.

Die TLA informiert Studieninteressierte regelmäßig kostenfrei in Online-Einführungen über die Medienfachwirt-Fortbildung. Wer sich für die Teilnahme interessiert, erhält ausführliche Informationen bei Studienberater Torsten Parzella – telefonisch unter
040 334241-451 oder per E-Mail unter 
parzella@tla.de.

www.medienfachwirt.com

[3864]

Schlagworte: , , ,




Das könnte Sie auch interessieren