Staunen für Alle!

Erneut zeigt das Volkswagen Automobil Forum in Berlin Highlights der Ars Electronica.



Die Schau ist ein Hit. Mitten auf dem Boulevard Unter den Linden präsentiert das Volkswagen Automobil Forum bereits zum dritten Mal Arbeiten von der Ars Electronica, die zum Mitmachen und zum Staunen einladen. In den Jahren zuvor konnte man sich im »Nemo Observatorium« von Lawrence Malstaf einem Wirbelsturm aussetzen, sich der »Kissing Machine« von Ben Cowdon annähern, fluoreszierende Gärten bewundern und Installationen zum Klingen bringen.

Und auch in diesem Jahr wird äußerst Spannendes präsentiert. »Impuls und Bewegung« heißt das Thema, das zwölf Arbeiten der Ars Electronica versammelt und sechs Videoarbeiten von Künstlern aus Europa, den USA und Japan – und die sich damit beschäftigen was in einem Bewegungsablauf passiert, wenn plötzlich ein Hindernis im Weg steht.

Der Weg ist das Ziel – und im Parkour-Video der Künstlergruppe Democracia ist es der kürzeste: Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, in der Stadt jeweils den direkten Weg von A nach B zu finden, egal, was sich ihnen in den Weg stellt. Hindernisse überwinden sie dabei auf akrobatische Weise und bahnen sich ihre ganz eigene Route.

Joseph Herscher hingegen installiert im Automobil Forum eine riesige Nonsens-Maschine, die sich über mehrere Etagen zieht und in der sich eine Kugel auf ihre Art ihren Weg bahnt. Verblüffende Blumen-Bewässerungs-Apparaturen werden dabei sein, Lichtinstallationen und Skulpturen.

ARS ELECTRONICA »Impuls und Bewegung«, 12.7. – 16.9. 2012

Volkswagen Automobil Forum Unter den Linden 21

Montag – Sonntag 10.00 – 20.00h, der Eintritt ist frei!

Abb. oben: © J. Herscher: Watering Plant

© Ryota Kuwakubo: The Tenth Sentiment

© PISO: The Creators Project

© Particles


Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren