PAGE online

In den Gerety Talks kommen kreative Frauen zu Wort

Es gebe einfach nicht genug Frauen, die auf Podien sprechen und in Award-Jurys sitzen möchten, heißt es oft. Dass das nicht stimmt, zeigen die Gerety Awards jetzt auch mit einer Talk-Serie.

Gerety Talk German Creativity

Die Gerety Awards zeichnen sich dadurch aus, dass die Jurys nur mit Frauen besetzt sind. Damit sorgen die Veranstalter für mehr Präsenz von weiblichen Kreativen aus Agenturen und Marketingabteilungen.

In der Video-Serie »Gerety Talks« kommen Frauen aus der ganzen Welt zu Wort, tauschen sich über ihre Arbeit und die Arbeitsbedingungen aus – und auch über landestypische Kreation.

So sprechen Antoinette Hoes, International Strategy and Transformation Director, Britta Poetzsch, Chief Creative Officer at Track und Francisca Maass, Chief Creative Officer at Grey Germany über »German Creativity«. Darin sagt Poetzsch unter anderem:

»Germans are very good at using their heads – but they’re not super good at using their bellies.«

Manchmal fehle ihr der »human touch«, der bei Arbeiten aus anderen Ländern stärker spürbar sei. Dafür sei Deutschland sehr stark, was gutes Design angeht.

Hier der komplette Talk:

Alle Gerety Talks gibt es auf dem YouTube-Kanal der Gerety Awards.

 

Produkt: PAGE 8.2020
PAGE 8.2020
Auftragsakquise und Selfmarketing ++ Handcraft-Geschäftsmodelle ++ Spielerische Kreativmethoden ++ Trends in Corona-Zeiten ++ How-to: Social Live Commerce ++ Insights: Kreativ in der Krise ++ Empathic Branding ++ Co-Creation-Tool Playbase ++ Projekt: 360-Grad-Konzerterlebnis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren