Die Konzept-Macher-App

Die unterhaltsame und überaus nützliche App »Concept Maker« gibt es als Sommer-Angebot gerade kostenlos.



Bild Concept maker app

Für alle die »Concept Maker« noch nicht kennen: … Wie arbeiten Sie überhaupt? Die App ist wohl der einfachste Weg, ein kreatives Konzept zu entwickeln. Ideal für Art Direktoren und alle anderen, von denen verlangt wird, pausenlos neue kreative Ideen auszuspucken.

In der App lassen sich über ein Navigationsrad unterschiedliche Methoden auswählen, die dabei helfen, in wenigen Sekunden viele Ideen und Konzepte zu produzieren. Zum Beispiel über die »Idea Cards«, die neue Wege und Methoden zur kreativen Arbeit vorschlagen, oder über die »Art Direction Cards«, die Tipps zum Layout geben, oder aber mittels »Random Inspiration«, wahllosen Bildern aus dem Internet, die schnell für Inspiration sorgen sollen. Praktisch ist auch die Funktion »Idea Clock«, eine Kreativitätsübung in der es darum geht, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Aufgaben zu lösen.

Alle entwickelten Ideen lassen sich anschließend übrigens in Ordnern sortieren und mit anderen teilen. Die App bietet auch die Möglichkeit, Audio- und Videodateien aufzuzeichnen sowie Notizen und Fotos festzuhalten.

In einem Sommer-Special gibt es die iOS-App »Concept Maker«, die Tine Kej und Katrine Granholm 2011 entwickelt haben, kostenlos im App-Store – allerdings nur für begrenzte Zeit.


Sprachen:

Englisch, Dänisch

Voraussetzungen:

Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad.

Erfordert iOS 4.3 oder neuer.


 

Concept Maker

Kategorie: Produktivität

Entwickler: Granholm & Kej

© 2011, 2012 Tine Kej & Katrine Granholm, Granholm & Kej

19,4 MB

GRATIS (für begrenzte Zeit)


FontShuffle


Bild Concept maker app 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren