DGTF Jahrestagung: Methoden der Designforschung

Unter dem Titel »De-Mystifying Methods« will die DGTF-Jahrestagung an der HAWK Hildesheim aktuelle Methoden der Designforschung kritisch durchleuchten.



Bild DGTF-Jahrestagung

 

Die Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung lädt am 23. und 24. November 2012 zu ihrer Jahrestagung an die Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst in Hildesheim.

Es sollen aktuelle Methoden der Designforschung vorgestellt, verglichen und diskutiert werden. Was macht sie jeweils aus? Welche Rolle spielen sie für die Disziplin? Welche Methode wird überbewertet oder zu wenig beachtet?

Keynotes halten Bill Gaver von der Goldsmits University London, Karmen Franinovic, von der Zurich University of the Arts, und Jesko Fezer von der HFBK Hamburg. Zudem soll in mehreren Workshops anhand von akademischen wie freien Projekten das Methodenverständnis erweitert werden.

Am Freitag Abend findet im König von Bayern, Schlosssaal, ein gemeinsames Abendessen statt. Und am 25. November schließt das 8. Kolloquium Design Promoviert in Zusammenarbeit mit der HAWK Hildesheim an die Tagung an.

Die Teilnahme an der Tagung kostet für DGTF-Mitglieder und Mitglieder der HAWK Hildesheim 60 Euro, regulär 80 Euro, und für Studierende bzw. Promovierte 30 Euro. Tickets gibt es hier.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren