Des Spiegels spitze Feder

Am Wochenende haben wir bereits über die Goldgewinner des diesjährigen ADC-Wettbewerbs berichtet. Hier wollen wir nun eine Arbeit vorstellen, die es auch ohne goldenen Nagel aufs Treppchen der erfolgreichsten Kampagnen geschafft hat.



Am Wochenende haben wir bereits über die Goldgewinner des diesjährigen ADC-Wettbewerbs berichtet (mehr). Hier wollen wir nun eine Arbeit vorstellen, die es auch ohne goldenen Nagel aufs Treppchen der erfolgreichsten Kampagnen geschafft hat: Jung von Matts Interpretation des Spiegel-Claims »Je spitzer die Feder, desto mehr sieht man«. Den Juroren war die Leistung der Agentur und des Illustatoren David von Bassewitz insgesamt fünf Silbermedaillen sowie fünf Auszeichnungen wert. Damit erreichte die Kampagne nach dem neuen Bewertungssytem des ADC 35 Punkte und war die zweitbeliebteste Einreichung im Wettbewerb. Erschienen ist die Kreation im Dezember vergangenen Jahres als doppelseitige Anzeige in Publikumszeitschriften. Jung von Matt und Bassewitz griffen aktuelle politische und gesellschaftliche Themen wie den Hype umd Barack Obama, den Klimawandel oder die Finanzkrise auf und setzen sie in beeindruckende, feinteilige Illustrationen um.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren