PAGE online

Buchkunst total

A

lles auf einen Blick: Das Frankfurter Museum für Angewandte Kunst präsentiert seinen kompletten Buchbestand.

Die Crux in nahezu jedem Museum ist, dass ein Großteil der Schätze die meiste Zeit in den Archiven ein Schattendasein führt. Das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt hat seinen kompletten Buchbestand jetzt ans Licht geholt. Mehr als 3.000 Bände vom Mittelalter bis heute, von illuminierten Schriften auf Jungfernpergament von 1480 zu Stammbüchern aus mehreren Jahrhunderten, Künstlerbüchern, die von Else Lasker-Schu?ler aus den 20er Jahren zu Litho-Skulpturen von Kvêta Pacovská reichen, Umschlaggestaltung von Dadaist John Heartfield und Kataloggestaltung des Biennale-preisgekrönten Künstlers Tobias Rehberger.

Sicherlich ist es auch eine Not, sich nur auf den eigenen Bestand konzentrieren zu müssen, aber die Tugend ist, ganz auf dessen Vielfalt zu setzen. In der Abteilung für Buchkunst und Grafik treffen dabei kostbar gestaltete religiöse Bände auf persönliche Freundschaftsalben, Illustration auf Hundemalereien und historische Buchdruckkunst auf modernes Kunstbuchdesign, das angewandte und bildende Kunst verbindet.

Rund um das Buch, um dessen Gestaltung, Genre, Historie und Zukunft finden zahlreiche Vorträge und mehrere Symposien statt.

Buchkunst Total/Sammlung Total, Museum für Angewandte Kunst Frankfurt, bis 27.5.2012

Ausstellungsansicht
1/9
Ausstellungsansicht
2/9
Ausstellungsansicht
3/9
Stammbuch der Anna Maria Dillherrin mit Eintragungen von meist bekannten adeligen und bürgerlichen Familien Süddeutschlands (darunter Hohenzollern, Ehroltzheim, Thurn und Imhof), München 1615-45
Bild: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
4/9
Else Lasker-Schüler (*Elberfeld1869 – Jerusalem 1945), Theben 1923
Bild: Museum für Kommunikation Berlin
5/9
Burgi Kühnemann (*Mayen 1935) akt. Nebst eingeführter Hundemalerei und einem Text in Hundesdeutsch, 2005
Bild: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
6/9
Carola Willbrand (*Köln 1952) Freundinnen – Bewegung um den Lebensfaden, 2006
Bild: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
7/9
Ulrich Wagner (*1959) Ausschwitz II (Birkenau), 1995
Bild: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
8/9
Max Marek (*New York 1957) Schnitte, 2006
Bild: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
9/9
Produkt: PAGE 9.2019 Digital
PAGE 9.2019 Digital
Magazindesign: Online, Print, Audio, Live ++ Personal Websites ++ Deepfakes ++ KI-Case: Lay-out-Generator von Strichpunkt ++ 360-Grad-Projection-Mapping für The Shed in NYC ++ Making-of: Heißfolienprägung & Relieflack ++ Hackathons veranstalten ++ Portfolio-Case-Studies ++ Prak-tikum: Tipps für Agenturen & Talente

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren