Blick ins Studio: Bobby & Carl

In einem industriellen Loft am Düsseldorfer Hafen sitzt die thyssenkrupp-Agentur Bobby & Carl – mit Dachterrasse, Vintage-Perserteppichen und blauen Bobby Cars.



Blick ins Studio: Bobby & Carl Düsseldorf
Alle Fotos: Jennifer Kraemer

Seit Mitte 2017 sitzt die Customized Agency Bobby & Carl in einem ausgebauten Dachgeschoss am Düsseldorfer Hafen. Die Agentur entstand im Oktober 2016 als Joint Venture von thjnk und thyssenkrupp – und kümmert sich mit über 40 Mitarbeitern bisher exklusiv um die komplette Kommunikation des Industriekonzerns. Passend dazu haben die Räume von Bobby & Carl einen industriellen Look, mit freigelegten Backsteinwänden und Rohren. Mit mehreren großen Vintage-Perserteppichen wirkt die offene Fläche, die ansonsten recht clean und funktional eingerichtet ist, dennoch gemütlich.

Neben einigen Designklassikern wie den grünen und blaugrauen Eames Chairs von Vitra oder den Artemide-Schreibtischlampen sticht die rot-weiße Tischplatte im Tennisplatz-Look besonders hervor – und natürlich das Bobby Car in thyssenkrupp-Blau. In Postkartenständern sind die schwarzweiß-gestalteten Sprüche zu finden, die den Spirit der Agentur einfangen: »Kill Boredom. Not Ideas.« oder »Campaigns like T-Bone Steaks«.

Unterschiedliche Sitzgelegenheiten fernab der Schreibtische sollen zum Dialog anregen und zum Mitreden motivieren. Das Ziel: eine transparente Arbeitsweise, ohne Hierarchien und ohne Barrieren. Aus diesem Grund gibt es auch keine Chefbüros. Geschäftsführer Kai Röffen setzt sich morgens einfach immer dorthin, wo Platz ist. Neben der großen Fläche für alle gibt es einen großen Meetingraum und Rückzugsorte für einzelne Mitarbeiter oder kleinere Teams. Außerdem kann man sich auf die Dachterrasse setzen und über den Rhein blicken. Das gefällt auch den thyssenkrupp-Mitarbeitern, die regelmäßig bei Bobby & Carl vor Ort sind…

Alle Eindrücke zeigen wir in der Galerie – und hier sind die weiteren Beiträge unserer Rubrik »Blick ins Studio« zu finden.

 


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren