Blick ins Studio: Wynken Blynken & Nod

Im angesagten Hamburger Karolinenviertel sitzt seit kurzem die junge Fullservice-Kreativagentur Wynken Blynken & Nod.



Als das Büro noch Baustelle war vergruben die Gründer vor der Eingangstür ihre ADC-Nägel des Vorjahres – quasi  Saatgut für zukünftige, kreative Höhenflüge.

Seit ein paar Monaten arbeiten die 14 Mitarbeiter von Wynken Blynken & Nod, auf rund 660 Quadratmetern in der Vorwerkstraße 12a. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1889, zufällig dasselbe, in dem Eugene Field sein Gedicht »Wynken, Blynken, & Nod« verfasste und nach dem die Kreativen Jens Theil und Matthias Erb ihre Agentur benannt haben. Es erzählt von drei Kindern, die zwischen den Sternen nach Heringen fischen.

Und als wäre das nicht Zufall genug, fanden Handwerker beim Umbau in der Vorwerkstraße über einer Tür die lateinische Redewendung »Ad astra per aspera«, sinngemäß »Zu den Sternen auf rauen Wegen«. Da passt sehr viel zusammen, auch wenn das Gebäude nicht als Fischfachgeschäft, sondern zunächst als Quarantänestall des nahegelegenen Hamburger Fleischgroßmarkts, später als Kulissenlager diente.

»Johannes Bittel von der Markenfilm, die den größeren Teil des neuen Gebäudes belegt, erzählte uns von der Fläche. Damals waren noch Pfützen auf dem Boden und Löcher im Dach. Wir haben uns sofort verliebt und zugeschlagen.« berichtet Matthias Erb über den Glückstreffer und fügt hinzu: »Ein Objekt mit soviel Seele und Geschichte mitten im Karoviertel, das bekommt man nur einmal vor die Flinte.«

Allerdings musste man noch etwas ausbauen, etwa einen Serverraum, die Küche sowie Rückzugs- und Meeting-Möglichkeiten schaffen. So gibt es nun zwei große Büros, eines für Kreation, das andere für Beratung sowie einen Zwischenbereich mit Stehkonfi und angeschlossener Meeting-Hütte. Hier kann man sich schnell zu einem Standup treffen oder zu einem längeren Meeting zusammensetzen. Ein großer Konferenzraum dient gleichzeitig als Ping-Pong-Area, da sich der Konferenztisch zur Tischtennisplatte umfunktionieren lässt.

Außerdem befindet sich im Erdgeschoss ein sogenanntes »Spielzimmer«, diesen Allzweckraum nutzt die Agentur für Kundenworkshops, als Werkstatt, Aufzuchtstation für Urzeitkrebse, zusätzlichen Meetingraum, War-Room bei Pitches, Partyfloor oder einfach nur als Rückzugsraum zum konzentrierten Arbeiten. Die große, voll ausgestattete Küche ist wie in jeder guten WG das Herz des Hauses. Hier wird jeden Mittag gekocht und abends öfter mal gefeiert.

Matthias Erb erklärt, worauf es ihm bei der Planung besonders ankam: »Bei Wynken Blynken & Nod arbeiten wir gemeinschaftlich und auf Augenhöhe. Uns ist wichtig, dass hier jeder den Raum bekommt, den er braucht, um zu wachsen – sowohl in Form von Platz als auch im übertragenen Sinn in Form von Vertrauen.«

Von allen Räumen führt ein direkter Weg in den Außenbereich mit einer Sitzgruppe, die vom Schreiner der Millerntor Gallery stammt. Hier kann man im Sommer nicht nur toll essen und grillen, sondern auch gemütlich arbeiten. Im Ober- und gleichzeitig Dachgeschoss befindet sich ein großer Raum mit einer Freifläche für die wöchentliche Yogastunde und weiteren Arbeitsplätze, die Wynken Blynken & Nod an Freelancer untervermietet.

Bei der Einrichtung lassen sich die Kreativen immer wieder von Fundstücken inspirieren. So haben sie etwa ihren Kicker auf der Straße gefunden und restauriert, die Empfangshütte ist ein ehemaliger Crepes-Stand vom Jahrmarkt, die Garderobe ein altes Baugerüst aus dem Hinterhof. Dazu mischen sich hochwertige Büroklassiker wie Eiermann-Tische und Stühle von Vitra und jungen skandinavischen Designern wie Hay oder Mooto. Unterstützung bei der Ausstattung kam von der Firma Gärtner, die gleichzeitig Kunde von Wynken Blynken & Nod ist.

»Wir wollen eine Atmosphäre schaffen, die zum einen sehr aufgeräumt ist und ein konzentriertes Arbeiten zulässt und gleichzeitig viel Raum lässt, sich frei auszuleben und kreativ zu sein. Wer hier arbeitet, soll sich wohlfühlen und ist eingeladen, die Räume mit eigenen Ideen mitzugestalten«, so Matthias Erb. Wer auf einen Besuch vorbei schauen möchte, kann auch den kleinen Agenturzoo kennen lernen: Hündin Lotti, Triopse und Salzkrebse, die Wynken Blynken & Nod regelmäßig für seinen Kunden Kosmos züchtet. Zwischen all den Stars fehlen jetzt nur noch ein paar Heringe.

 


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =

Das könnte Sie auch interessieren