ADC lädt zum Creative Summit

In einem Monat veranstaltet der Art Directors Club für Deutschland seinen zweiten Creative Summit und widmet sich ganz und gar der kreativen Innovation. Die Macher von Garage Brands zeigen sich als kreative Unternehmensberater.



Thema des Kongresses am 26. Oktober in Düsseldorf sind Garage Brands – Marken, die es geschafft haben, mit völlig unkonventionellen Strategien und vor allem mit viel Herzblut ihren jeweiligen Markt zu erobern. Die dabei allerdings weit mehr sind als romantische Erfolgsgeschichten, die mit der harten Wirtschaftswelt nichts zu tun haben. Marketingkonzepte, die sprichwörtlich in der Garage ausgetüftelt werden, dienen mittlerweile auch großen Konzernen als Leitbilder für deren Innovationen. Damit schaffen die Erfinder von Garage Brands im Grunde genau das, was Werbeagenturen seit einiger Zeit versuchen und doch nicht richtig hinbekommen: Sie sind kreative Unternehmensberater.

Stefan Scheer, Vorstand im ADC und verantwortlich für die Organisation des Creative Summit, hat insgesamt sechs Unternehmer eingeladen, die die Geschichte ihrer Marke erzählen werden. Dazu gehören beispielsweise der Cultured-Codes-Programmierer Chris Krämer, der es mit seiner kleinen Firma geschafft hat, mit »Things« das erfolgreichste Productivity Tool für das iPhone zu entwickeln (siehe oben), oder das Designer-Duo Mark Graham und Jonny Winselde, das für Großkunden wie Nike und Levi’s alltäglichen Produkten einen Design-Hauch verpasst. Ganz frisch zugesagt hat zudem der Designer Greg Saul. Der Neuseeländer hat in Kooperation mit der japanischen Designagentur ERATO ein ganzheitliches System entworfen, mit dem jeder Stühle am Computer selbst entwerfen und ganz einfach produzieren lassen kann. So wird das Prinzip der »Garage Brands« sogar noch einen Schritt weiter getrieben, denn der Konsument wird dadurch zum Produzenten. Die komplette Liste der Referenten finden Sie unter www.adc.de, darüber hinaus beschäftigt sich Stefan Scheer auf der Homepage www.innovationstuntmen.com ausführlich mit dem Thema Garage Brands.

Die Teilnahme am ADC Creative Summit NRW kostet regulär 350 Euro, ADC-Mitglieder zahlen 300 Euro – jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer. Zur Anmeldung geht es hier.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren