PAGE online

Was ist drin? Großes Rätselraten um Chips

Das Packaging-Design kommt von Studio Thom Pfister, die Kampagne von Jung von Matt – und der Inhalt wirft Fragen auf 😉

© Studio Thom Pfister

In den Schweizer Lebensmittelläden sind sie zur Zeit überall zu sehen: die schwarzweißen Packagings im Comic-Stil der Sonderedition Sixth Sense von Zweifel, dem beliebtesten Chips-Hersteller der Schweiz. In den von Studio Thom Pfister aus Bern gestalteten Tüten stecken Chips sechs verschiedener Geschmacksrichtungen – welche das sind, wird nicht verraten. Nur die groß aufgedruckten Zahlen 1 bis 6 weisen auf die Unterschiede hin.

Welche Zutaten jeweils enthalten sind, müssen die Konsumenten raten, so die Idee der witzigen Kampagne von Jung von Matt LIMMAT. Dazu braucht man nicht mal unbedingt die Chips selbst probieren. Hinweise verraten auch soziale Medien, Spotify-Playlists oder probeknabbernde Influencer in kleinen Clips.

Die drei Hauptsieger bekommen »Chips for Life« – in Gestalt eines Gutscheins für den Zweifel-Webshop im Wert von 6000 Schweizer Franken, einzulösen in beliebig langer Zeit. Das sollte den Chips-Bedarf tatsächlich eine Weile decken.

Das vielfach preisgekrönte Designstudio Thom Pfister zeigt das ganze Spektrum seiner tollen Arbeiten übrigens in dem Buch »Swiss Graphic Design«, das gerade beim Verlag Sturm & Drang in Zürich erschien.

© Studio Thom Pfister

 

© Studio Thom Pfister

 

 

 

 

Produkt: Download PAGE Illustrative Branding
Download PAGE Illustrative Branding
Trendreport: Illustration meets Branding. Mit Recruitment- & Akquise-Tipps

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren