Von der Maya-Kultur inspirierte Illustrationen für Kaffeemarke

Ein Spagat zwischen Tradition und Moderne …



© Eme Design Studio

Kaffeehaus (und Weinbar) namens »Boxha«, das in El Paso, Texas, ziemlich nah an der Grenze zu Mexiko gelegen ist, hat sich ein neues Corporate Design zugelegt. Eme Design Studio, ebenso in der Region ansässig, ist verantwortlich für die Gestaltung.

Der Name des Kaffeehauses – Boxha – ist aus der Sprache der Maya-Kultur übernommen und bedeutet Kaffee. Sie wird heute hauptsächlich in südmexikanischen Regionen sowie in Guatemala und Belize gesprochen. Von traditioneller Maya-Kultur inspiriert, zeigt sich die Kaffeemarke sowohl beim Logodesign als auch im Packaging mit schwarzen, klaren, differenzierten Illustrationen.

Vom Totenschädel, der Symbol des »Día de Muertos« (Tag der Toten – einer der wichtigsten Feiertage Mexikos) ist, über Gottheiten, Pflanzen-Elemente bis hin zu Personen mit Jaguar-Kopfschmuck: Die Illustrationen ziehen sich durchs gesamte Design und werden mit gestrichelten Linien grafisch miteinander verbunden.

Das Branding zeigt außerdem farbige rechteckige Flächen, die auf einigen Branding-Elementen auftauchen, auf anderen nicht.

Traditionelles modern umgesetzt – eine schöne Verbindung zwischen alter Kultur und stylishem Kaffeehaus.

In der Galerie sind Verpackungen, Becher, Tüten, Boxen, Visitenkarten und weitere Werbeartikel von Boxha zu sehen:

 

 


Schlagworte: , , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren