Two worlds: Völkerverständigung

»Nomad – Two Worlds«: Fotoschau, unterstützt von Modedesignerin Donna Karan und Hollywood-Star Hugh Jackman.



Und der Fotograf, der die Vorlagen liefert ist auch kein Unbekannter: Russel James, der für Magazine wie Vogue oder W regelmäßig Topmodels vor der Kamera hat und »Two Nomad« begründete.

Die Bilder des Charity-Projekts entstehen in Zusammenarbeit mit indigen Künstlern aus Australien, Haiti und mit Bewohnern amerikanischer Native Communities, die in die Fotografien eingreifen. Sie malen »Geschichten« auf die Fotografien, Legenden und versehen sie mit ihren kulturellen Konzepten.

Unterstützt von Hugh Jackman und anderen Celebrities tourt die Ausstellung durch die Welt, unterstützt indiges Kunsthandwerk weltweit – wie 2010 nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti. 

Vom 20. – 28. August ist die Ausstellung in der Alten Münze nahe dem Alexanderplatz in Berlin zu sehen. Sie wird dort in Zusammenarbeit mit der Galerie Camera Work präsentiert und wird mit einer Abendgala mit Russel James, Donna Karan, Hugh und Deborah-Lee Jackman eröffnet.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren