Visuelle Trends für 2019 – diesmal satirisch …

Alle großen Bildagenturen verkünden derzeit ihre Trendprognosen für 2019. Plainpicture aus Hamburg schlägt witzig zurück.



Der Jahresanfang ist die Jahreszeit der Trendprognosen – auch PAGE befasst sich in der aktuellen Titelgeschichte mit kreativen Entwicklungen, die 2019 wichtig werden. Die Bildagentur Plainpicture, seit vielen Jahren für außergewöhnliche Qualitätsware bekannt, geht das Thema mal anders an: nämlich mit Humor. Dabei nehmen die Hamburger nicht nur den Trendprognosen-Hype auf die Schippe, sondern auch die Trends selbst. Zum Beispiel den derzeit so angesagten Aufräum-Minimalismus, den auch gerade das Online-Magazin »Bento« hinterfragte. 

Übrigens ist dabei durchaus eine gewisse Übereinstimmung mit einem der Trends auszumachen, die die Kollegen von Shutterstock für 2019 ausgemacht haben – man achte aufs Leopardenmuster.

Sensationell auch ein anderer Trend, den Plainpicture ausgemacht hat, die »New Spiessigkeit«. Welche der alten übrigens zum Verwechseln ähnlich ist.

 

Auch Design-Hotels und die internationale Hostelkultur, in denen man rund um die Welt die gleiche Optik vorfindet und ein Land nicht mehr vom anderen unterscheiden kann, sind langsam sowas von out. Wenn schon spießig reisen, dann wenigstens das Original.

 

Ansonsten einfach mal locker lassen …

 

 

Alles im aktuellen Newsletter von Plainpicture zu sehen.

 


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 4 =

Das könnte Sie auch interessieren