Begleitet von Illustrationen: Tarantinos »Once Upon a Time in Hollywood«

Ab heute ist er im Kino: Quentin Tarantinos neuer Film »Once Upon a Time in Hollywood«, der auf der Leinwand die Sixties feiert – und auch in einer großartigen, illustrierten Plakatkampagne.



Das Aquarius Theatre, der Cinerama Dome, das mexikanische Restaurant El Coyote oder der Musso & Frank Grill: zahlreiche Klassiker auf Sunset und Hollywood Boulevard in Los Angeles spielen eine Rolle in Tarantinos neuem, heiß ersehnten Film »Once Upon a Time in Hollywood«.

Ab heute ist die Geschichte des Schauspielers Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und seines Stuntmans Cliff Booth (Brad Pitt) in den deutschen Kinos.

Illustriere Plakate im Retrostyle

Einen Vorgeschmack auf den gekonnten Retrostyle bieten die Filmplakate, die schon seit dem US-Start auf dem Sunset Boulevard in Hollywood hängen, und das teilweise an Originalschauplätzen wie dem Aquarius.

Und so stilsicher wie die Kampagne ist auch der Film, der nicht nur die Sixties, sondern auch die Macht des Kinos feiert. Mit einer Geschichte, die zeigt, dass Hollywood immer auch eine Traumfabrik ist, die die Historie umschreibt, ganz wie es es möchte – und im schönsten Sinne.

Überraschende Wendungen, gewohnt gekonnter Style

Vor der Pressevorführung von »Once Upon a Time in Hollywood« hieß es: Regisseur und Produzent Quentin Tarantinos bittet sie höflich, nicht die unvorhersehbaren Wendungen, die die Geschichte nimmt, zu verraten. Natürlich nicht!

Allerdings haben wir auf dem Sunset Blvd. ein paar der Retro-Filmplakate fotografiert, dazu dessen Hauptmotive:

 


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren