Sisley machts wieder mit Terry Richardson

Nach einem Ausflug in den Mainstream nimmt Sisley bei der neuen Anzeigenkampagne für Herbst/Winter 2010/2001 wieder die Dienste von Enfant terrible Terry Richardson in Anspruch. 



Nach einem Ausflug in den Mainstream nimmt Sisley bei der neuen Anzeigenkampagne für Herbst/Winter 2010/2001 wieder die Dienste von Enfant terrible Terry Richardson in Anspruch. 

Starfotograf Terry Richardson ist nicht gerade für Prüderie bekannt, und die Bilder, die er seit Ende der neunziger Jahre für die Kampagnen und Kataloge der Benetton-Tochter Sisley schoss, waren legendär. Doch dann wurde Benetton brav und trennte sich im Jahr 2000 bekanntlich auch von Oliviero Toscani, dessen Fotomotive seit 1984 für die vielleicht skandalträchtigsten Werbekampagnen der letzen Jahrzehnte gesorgt hatten. Nachdem bei Sisley zuletzt die schwedischen Fotografen Camilla Akrans und Marcus Ohlsson (ehemals Assistent von Akrans) mal dran waren, tritt nun Terry Richardson nach zweijähriger Pause wieder auf den Plan. Die neuen Bilder aus New Yorker Alltagslocations wie Supermarkt oder Waschsalon sind zwar relativ zahm, aber die Marke versucht doch zu ihrem aufmüpfigeren Image zurückzufinden. Vielleicht steht die Kampagne deshalb unter dem Motto »Let it flow«…

Und hier zur Erinnerung nochmal ein paar ältere Motive…

Farming, 2001


Jamaica, 2001


Manhattan, 2001


Palm Spring, 2000

Wet, 2003

Cannes, 2006



Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren