PAGE online

Porträt der Woche: Kati Szilágyi

PAGE gefällt …: Illustrationen und Scherenschnitte von Kati Szilágyi aus Berlin, die umwerfend detailliert und voller Energie mitten ins Leben oder in Konzertsäle führen, hinaus in die Welt oder zu Buchstaben die blühen.

Kati Szilagyi

Name Kati Szilágyi

Location Berlin

Web www.katiszi.com
Instagram

Start Nach meinem Kommunikationsdesign-Studiums an der Hochschule Mainz, Danmarks Designskole und der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart begann ich direkt mit der Selbstständigkeit als Illustratorin. Anfangs bedeutete das vor allem viele Portfolios an Art Direktor:innen zu schicken. Mit ersten Jobs wurde mein Portfolio vielseitiger, über die Publikationen wurden auch andere Art Direktor:innen auf mich aufmerksam. Besonders mein Google Doodle 2017 von Max Born erreichte viel Aufmerksamkeit.
Seit 2020 bin ich Teil der Agentur Closer&Closer, die mich für Nordamerikanische Kund:innen vertritt.

Stil Ich verfolge zwei Stile, die zum einen auf Zeichnungen, zum anderen auf Scherenschnitten basieren. Beim zeichnerischen Stil bin ich im Laufe der Jahre zu einem immer lockereren, dynamischen Strich gekommen. Dem gegenüber setze ich gerne geometrische Formen und Linien. Meine Bilder sind oft voller Details, die Menschen überzeichnet. Typisch sind viele Striche und Kringel, inspiriert von Comics aus meiner Kindheit. Sie transportieren z.B. Stimmung, stehen für Ausrufe oder sind kompositorische Gewichte.
Im Scherenschnitt-basierten-Stil findet man sie ebenfalls, hier arbeite ich aber viel mehr mit Flächen als mit Linien. Mittlerweile entstehen die kommerziellen Illustrationen in diesem Stil digital. Die Formen sind jedoch noch inspiriert von analogem Scherenschnitt und haben somit eine zackigere, grobere Anmutung.

Lieblingsmotive Szenen voller Details, die kleine Geschichten erzählen. Menschen, Hunde, Architektur

Technik Meine Arbeiten sind ein Zusammenspiel aus digitalen und analogen Elementen. Dabei bediene ich mich sowohl des klassischen Zeichnens als auch dem Scherenschnitt, den ich besonders für freie Arbeiten anwende.
Die Kolorierung und der Feinschliff entstehen letztlich in Photoshop.

Inspiration Viele Szenen und Figuren, die ich illustriere, ziehe ich aus Alltagsbeobachtungen, beim Gassigehen, in unserer Kleingartenkolonie, vom Balkon aus, früher in Zügen. Ich liebe an der Arbeit mit Editorial-Kund:innen, dass man die unterschiedlichsten Themen illustrieren darf. Politische Nischenthemen, wissenschaftliche Innovationen, unterhaltsame Kolumnen und vieles mehr. Das inspiriert mich mit am meisten. Man taucht in neues Wissen ein, recherchiert dazu und stellt sich der Herausforderung, gute visuelle Konzepte dafür zu finden.

Kund:innen The New Yorker, The New York Times, Die Zeit, Google, Hermés, Bloomberg Businessweek, NABU, Wikimedia, Adobe, The Weekender, M&C Saatchi, Handelsblatt, Missy Magazin …

Agent:in Für Nordamerika: Closer&Closer

Illustration von Kati Szilagyi für It's Nice That
It’s Nice That
Illustration von Kati Szilagyi für das Elbphilharmonie Magazin
Elbphilharmonie Magazin
Illustration von Kati Szilagyi für das Wienerin Magazin
Wienerin Magazin
Coverillustration von Kati Szilagyi für die Bloomberg Businessweek
Bloomberg Businessweek
Illustration von Kati Szilagyi für Food & Wine
Food & Wine
Young Entrepreneurs In Science
Bild: Kati Szilágyi
1/15
Wienerin Magazin
Bild: Kati Szilágyi
2/15
Weekender Magazin
Bild: Kati Szilágyi
3/15
Ted Talk Blog
Bild: Kati Szilágyi
4/15
New Work Times
Bild: Kati Szilágyi
5/15
NABU
Bild: Kati Szilágyi
6/15
Literarische Diverse Magazin
Bild: Kati Szilágyi
7/15
Here Now Puzzle
Bild: Kati Szilágyi
8/15
Freie Arbeit »Venice«
Bild: Kati Szilágyi
9/15
Elphilharmonie Magazin
Bild: Kati Szilágyi
10/15
Elphilharmonie Magazin
Bild: Kati Szilágyi
11/15
Bon Appetit
Bild: Kati Szilágyi
12/15
Böll Magazin Cover
Bild: Kati Szilágyi
13/15
Berliner Zeitung
Bild: Kati Szilágyi
14/15
Arte Magazin
Bild: Kati Szilágyi
15/15
Produkt: PAGE 2/2019
PAGE 2/2019
Female Empowerment ++ Visual Design für Unsichtbares ++ UX Design ++ Modern Love ++ Bauhaus in VR ++ Variable Fonts ++ KI & Design ++ Teams ohne Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren