Mini-Illustrationsbüchlein II

Tolle Texte und viel Illustrationsspaß für wenig Geld – um genau zu sein: 6 Euro – bieten die »Petit Fours« der Edition Büchergilde, in der vier neue Büchlein erschienen. 




Tolle Texte und viel Illustrationsspaß für wenig Geld – um genau zu sein: 6 Euro – bieten die »Petit Fours« der Edition Büchergilde, in der vier neue Büchlein erschienen. 

Über die erste Kollektion der »Petits Fours«, der illustrierten literarischen Köstlichkein der Edition Büchergilde, hatten wir hier bereits berichtet. Jetzt gibt es eine zweite Runde der je 32 Seiten starken, nur 9,5 mal 12 Zentimeter großen Büchlein im Schmuckschuber. 

Das Highlight aus unserer Sicht ist Tucholskys »Der Mensch«. Eine ebenso scharfe wie höchst amüsante Glosse des berühmten Satirikers und Sozialkritikers, mit – wie sie zu Beginn des Buchs selbst schreiben – »modernen und überaus lehrreichen Schautafeln von Alexandra Kardinar und Volker Schlecht, Berlin«. Das Duo arbeitet unter dem Namen Drushba Pankow und realisierte für die Büchergilde schon eine geniale Graphic-Novel-Version von E.T.A. Hoffmanns »Fräulein von Scuderi«. 

Ebenfalls hochsatirisch kommt das Zwanziger-Jahre-Gedicht »Reklame« von Joachim Ringelnatz daher, das schildert, wie er dem massiven Werben der Prosta-Lind-Pillen erliegt – bunt und lustig überdreht illustriert von Katja Spitzer. Auf ihrer Website sind sämtliche Innenseiten des Büchleins zu sehen. Der Brite Tom Burns, der auch Bücher für die Folio Society gestaltete, die britische Entsprechung der Büchergilde, setzte die Fußballhymne »You’ll never walk alone« um, ursprünglich ein Gospelsong für ein Musical von Oscar Hammerstein. Und Ulrike Steinke, künstlerische Mitarbeiterin an der Burg Giebichenstein in Halle, illustrierte Goethes »Zauberlehrling«


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren