Kelly Loves: Illustriertes Corporate Design verbindet Ost und West

Die neue Marke Kelly Loves verbindet koreanische Lebensmittel mit westlichem Style und erzählt aus dem Leben der Gründerin.



Asiatische Lebensmittel werden immer beliebter. Doch oft schrecken westliche Käufer davor zurück, originale fernöstliche Produkte zu kaufen. Zu fremd ist das Branding, zu undurchsichtig sind die Inhaltsstoffe.

Das ändert die koreanische Lebensmittelmarke Kelly Loves jetzt – mit einem Erscheinungsbild des Londoner Kreativstudios Without.

Benannt nach der Gründerin Kelly Choi, zitieren Branding und Packaging asiatische Cartoon-Kultur und Linienzeichnung.

Branding mit der kleinen Tochter

Im Mittelpunkt des Erscheinungsbilds aber steht die Tochter von Kelly Choi. Damit beziehen sich die Kreativen auf die Aussage der Köchin und Unternehmerin, dass sie nie etwas verkaufen würde, was sie nicht auch ihrer kleinen Tochter zu Essen geben würde.

An einem Seegras-Ballon schwebt Kelly durch die Identity und zeigt so gleichzeitig die Leichtigkeit des Produkts und ist der Star kleiner, illustrierter Filme in denen sie auf Stäbchen balanciert oder in den Himmel abhebt.

Von Mitte Juli an sind die Produkte von Kelly Loves in Frankreich, Belgien und holland erhältlich, ab September auch in Deutschland und zahlreichen anderen europäischen Ländern.

 

 

 

 

 


Schlagworte: , , , ,




Eine Antwort zu “Kelly Loves: Illustriertes Corporate Design verbindet Ost und West”

  1. Maks Driver sagt:

    Einfach, leicht, stylisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren