Illustrierte Geschichte Hollywoods

Mit Illustrationen taucht man mit Robert Nippoldts neuem Buch ins Hollywood der dreißiger Jahre ein.



Robert Nippoldt liebt Zeitreisen – insbesondere in die schillernde Vergangenheit der USA. Für die Bände »Gangster. Die Bosse von Chicago« (2005) und »Jazz im New York der wilden Zwanziger Jahre« (2007) kassierte er schon jede Menge Preise, darunter einen Red Dot und einen European Design Award sowie Auszeichnungen von Stiftung Buchkunst, Illustrative und DDC. Jetzt hat der in Münster lebende Illustrator ein weiteres Buch beim Gerstenberg Verlag herausgebracht. Es entführt uns ins Hollywood der dreißiger Jahre, erzählt aus den bewegten Lebensgeschichten einiger seiner wichtigsten Protagonisten und von dem, was hinter den schönen Kulissen so geschah. Der Mann oben ist natürlich James Stewart, der die Rolle des Durchschnittsamerikaners immer wieder mit unnachahmlichem Charme interpretierte.

Casting beim Choreographen Bushy Berkeley

Kinderstar Shirley Temple hatte mit neun Jahren das siebthöchste Einkommen der USA

Maskenbildner Jack P. Pierce verwandelte Boris Karloff in eine der Ikonen des 20. Jahrhunderts

Einer der berühmteste Küsse der Filmgeschichte: Clark Gable knutscht Vivian Leigh alias Scarlett O’Hara in »Vom Winde verweht«

James Cagney gelang mit dem Gangsterfilm »The Public Enemy« 1931 der Durchbruch – gern gesehen übrigens von niemand geringerem als Bertolt Brecht

Ein Löwe im Studio – bekanntlich das Wappentier von MGM

Robert Nippoldt, Daniel Kothenschulte:

Hollywood in den 30er Jahren

160 Seiten, 345 x 225 mm

ISBN 978-3-8369-2628-7

39,95 Euro

(c) Christine Goppel


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren