Illustratoren-Kompendium

Der Illu-Hype nimmt kein Ende und bringt derzeit jede Menge Publikationen zum Thema hervor. 



Hippe Illustratoren stellt ja bekanntlich die schon aus drei Bänden bestehende Reihe “Illusive” aus dem Berliner Gestalten-Verlag vor. Auch die Serie “Illustration Now” aus dem Taschen-Verlag aus Köln umfasst schon drei Publikationen. Jetzt also noch ein Kompendium, diesmal von Laurence King aus London – ein Publisher, der durchweg für hohe visuelle Qualität steht. “For Love & Money” präsentiert über achtzig Illustratoren aus aller Welt, die für sehr unterschiedliche Stile und Techniken stehen, darunter Chrissie Abbott, Pablo Bisoglio, James Bourne, Keith Scharwath, Antti Uotila , Sebastian Bissinger/BANK™, Edvard Scott, Katharina Leuzinger, Pablo Alfieri oder Emily Forgot, die im wahren Leben Emily Alston heisst und von der die Illustration oben stammt. Die Auswahl trafen die bekannte Designjournalistin Liz Farrelly sowie Olivia Triggs, die 2007 die in London die Illustratorenrepräsentanz Breed gründete. Diese vertritt unter anderem den Typoillustrator Si Scott, mit dem PAGEonline jüngst ein Interview führte. 

Chrissie Abbott, London, www.chrissieabbott.co.uk

Laure Boer/BANK™, Berlin, www.banktm.de

Martin Sati, Sevilla, www.martinsati.com

Liz Farrelly und Olivia Triggs, For Love & Money: New Illustration. London (Laurence King) 2010, 328 Seiten. 19,95 Pfund. ISBN 978-1-85669-620-3


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren