Illustrator baut Berliner Häuser nach

Paper-Artist Ollanski hat eine Schwäche für Architektur – neben Kundenaufträgen baut er Häuser aus seinem Kreuzberger Kiez nach



Zwei Themen liebt Paper-Artist Ollanski ganz besonders für seine detailverliebten Basteleien: Food und Architektur. Und zwar egal, ob es urbane Gebäude, Dioramen oder auch Schlösser oder Fantasy-Kreationen sind. »Schon ganz am Anfang meiner Papierillustratoren-Karriere – also etwa 2010– habe ich für Foto-Shootings Sets gebaut, in denen Häuser vorkamen, oder kleine Welten mit Baumhäusern und knallbunten Gebäuden etwa für Messestände von Paul Frank auf der Bread & Butter«, so Ollanski, im bürgerlichen Leben als Oliver Bieräugel bekannt.

Eines seiner ersten größeren Projekte waren Stadtpanoramen für die ganz unten gezeigte kleine Serie »Sneakers Attack« im »Highsnobiety«-Magazin. »Für vier Stadtansichten hatte ich vier bis fünf Wochen Zeit und konnte richtig ins Detail gehen. Seitdem freue ich mich über jedes Projekt mit Gebäuden, von denen es aber nicht sooo viele gibt – leider! -, so dass ich manchmal einfach für mich ein paar Gebäude baue.«

Dafür braucht er inzwischen nicht mehr so viel Zeit. »Normalerweise bastele ich schon recht schnell. Ich mache das ja, seit ich ein Kind bin und jeder Handgriff sitzt mittlerweile. Zudem gibt es bestimmte repetitive Momente beim Bau von Häusern – vor allem die Fenster. Ich kann also auch komplexere Häuser an einem Tag fertigbekommen.«

Im Herbst steht wieder ein größerer Auftrag für eine Serie von Still-Life-Bildern an, in denen es futuristische Gebäude, Dioramen und sogar Raumstationen geben wird. Ollanski freut sich drauf, wir auch.

 

 

 

 

 

 

Und hier noch einige weitere architektonische Projekte von Ollanski …

 

Illustrationen für den Annual Report der dänischen Immobilien- und Hausverwaltungsgesellschaft Lejerbo (Fotos: Caroline Wimmer)

 

 

 

Editorial-Illustrationen und Animation für das norwegische Magazin »OBOS bladet«

 

 

 

Illustrationen für einen Artikel über das New Yorker Architekturbrüo SHoP im Magazin »Fast Company«

 

 

 

Eine von Ollanskis frühen architektonischen Paper-Artworks: »Sneaker Attack« in Berlin, Paris und Sydney fürs Magazin »Highsnobiety«


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 14 =

Das könnte Sie auch interessieren