Die neueste Camper-Kampagne ist herrlich bescheuert

Es gehört schon Mut dazu, mit so dämlichen Bildern für eine coole Modemarke zu werben, wie es Camper derzeit tut …



Seit 2014 ist Romain Kremer Kreativdirektor der spanischen Schuhmarke Camper – und von Anfang an arbeitete er mit dem deutschen, in London lebenden Fotografen Daniel Sannwald zusammen (falls Sie nun auf seine Website gehen und sich wundern – hier gibt es eine Erklärung dazu …).

Falls Sie die oft ziemlich surrealen Kampagnen nicht gesehen haben, die aus dieser wunderbaren Kooperation entstanden sind, können Sie das mit einem Blick in Romain Kremers Portfolio nachholen.

Die Anzeigen funktionierten immer nach dem gleichen zweigeteilten Prinzip: Auf einer Seite steht das denkbar schlichteste Produktfoto eines Schuhs, auf der anderen ein um so ausgefalleneres Foto einer Person, die visuell mit dem Schuh in Verbindung steht. Und immer ist eine gehörige Portion Humor dabei.

Übrigens waren neben dem genialen Daniel Sannwald auch immer die Stylistin Anna Trevelyan sowie Make-up-Artistin Isamaya Ffrench dabei. Ein gestalterisch höchst raffiniertes Trio, das bei den Shootings trotz aller Perfektion vermutlich jede Menge Spaß hatte.

Mehr zur Kampagne gibt’s bei Camper selbst zu sehen.

Alle Motive gibt es auch in bewegter Form. Beim ersten müssen Feministinnen stark sein …

https://www.instagram.com/p/BfvmR-wl2C4/

https://www.instagram.com/p/Bfv6CNzAyBt/

https://www.instagram.com/p/Bfvl8xjlq-4/

Und hier noch ein Rückblick auf die Camper-Kampagnen des gleichen Kreativteams aus den Vorjahren.


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren