PAGE online

Comiczeichnende gründen Gewerkschaft!

Artists zu denen Nino Bulling und Eva Gräbeldinger gehören, gründen eine Gewerkschaft für Comicschaffende. Eine Studie wurde beauftragt, ein Manifest verfasst – und jetzt startet eine Aktionswoche zu der jede(r) eingeladen ist.

Gründe gibt es genug – und jetzt ist es offiziell: Engagierte Zeichner:innen gründen eine Gewerkschaft für Comiczeichnende.

Zu dessen 12-köpfigem Kernteam gehören unter anderem Nino Bulling, Bilge Emir, Eva Gräbeldinger, 
Ilknur Kocer, 
Marc Hennes und Stefanie Leinhos
.

Im Rahmen der documenta fifteen, auf der diverse Comiczeichnende vertreten sind, findet zwischen dem 29.8. und 4.9.2022 eine Aktionswoche in Kassel statt, auf der Interessierte sich austauschen und zusammenarbeiten können, Manifest und Vorhaben der Comic Gewerkschaft veröffentlicht werden und die Website comicgewerkschaft.org gelauncht wird.

Darüber hinaus wird ein internes und sicheres Diskussionsforum beta-getestet, an dem die Comic Gewerkschaft bereits seit dem letzten Jahr gemeinsam mit den Entwickler:innen der Kooperative autonomic arbeiten.

Gegen prekäre Verhältnisse

»Mit der Gewerkschaft wollen wir eine Struktur schaffen, an die Comicschaffende jeglicher Art sich mit beruflichen Themen wenden können«, sagt das Kernteam. »Unsere Lebensumstände und Werdegänge sind unterschiedlich, die prekäre Lage von selbstständigen Kulturarbeiter:innen teilen wir jedoch alle.«

Für eine solide Basis der zukünftigen politischen Arbeit dient eine Studie, die durch das Kernteam und befreundete Organisationen in allen deutschsprachigen Ländern in Umlauf gebracht wurde und Komplexe rund um Arbeitsbedingungen, Einkommen, Förderung, Bedürfnisse und Diskriminierungserfahrungen abgefragt hat.

Ab Januar 2023 wird die Comic Gewerkschaft beginnen, Mitglieder aufzunehmen.

Aktionen und Diskussionen

1.9., 16-18 Uhr

Und dann kam nichts mehr.
 Gemeinsam scheitern.
Workshop mit Eva Gräbeldinger und
 Chiny Udeani
 (Trafohaus, Lutherstr. 2, Kassel)

2.9., 18 Uhr 

Launch des Manifests und der Website der Comicgewerkschaft
Mit der Comic Gewerkschaft,
 Katharina Serles, Romain
 Becker und Jana Rutar
 (ebenfalls Trafohaus)

Zudem wird die Comic Gewerkschaft auf dem Hamburger Comicfestival (30.9.-2.10.22) vertreten sein und zudem am 1.10., 18.30 Uhr im Hamburger b-movie zu einer Podiumsdiskussion laden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren