VW-Logo: Leicht, schlank, transparent

Der Auftritt einer Automobilmarke ist derzeit eine hochpolitische Angelegenheit: Wie sich das neue VW-Logo in dieser Situation positioniert, ordnet Johannes Erler in seiner Designkritik-Kolumne ein
mehr

Slack Logo-Redesign

Schlaff und lustlos – das neue Slack-Logo

Kein Geringerer als Pentagram-Partner Michael Bierut hat das neue Slack-Logo gestaltet. In seiner Designkritik-Kolumne analysiert Johannes Erler, warum das Rebranding trotzdem nicht gelungen ist.

mehr

Mailchimp Redesign

Rebranding von Mailchimp: Affengeil!

In seiner Designkritik-Kolumne schreibt Johannes Erler diesmal über das Rebranding von Mailchimp, das für ihn weitaus mehr ist als gute Gestaltung – nämlich ein Appell an den Unternehmergeist von Designern.

mehr

Burberry Logodesign

»Flucht nach vorn ist ein schlaues Konzept zur Belebung einer Traditionsmarke«

Prorsum (lat.: vorwärts. Motto von Burberry seit 1901)! In seiner Designkritik-Kolumne verteidigt Johannes Erler das umstrittene, 
von Peter Saville gestaltete neue Burberry-Logo.

mehr

Plain Packaging bei Zigarettenschachteln

Plain Packaging folgt dem Trend maximaler Reduktion

In seiner Designkritik-Kolumne beschreibt Johannes Erler den ungewollten Effekt, den Plain Packaging 
im Fall von Zigarettenschachteln haben kann – zumindest bei Designern …

mehr

Queen of Queer: Missy ist nicht schön, aber richtig

In seiner Designkritik-Kolumne erklärt Johannes Erler, warum das nach herkömmlichem Verständnis nicht »schön« gestaltete »Missy Magazine« bestes Editorial Design ist. mehr

Fußball-Trikots in der Designkritik, WM 2018

Das Fußball-Trikot zur WM 2018 ist die grüne Hölle

In seiner Designkritik-Kolumne nimmt Johannes Erler das neue Auswärtstrikot der deutschen Fußballnationalmannschaft zur WM 2018 in Russland auseinander.

mehr

Zelle, Die Welt, Deniz Yücel

Immobile first: Deniz Yücels Leben auf 4,18 x 3,10 Metern

In seiner Designkritik-Kolumne »Hirn, Hand, Herz« zeigt Johannes Erler anhand der »4,18 x 3,10 Meter«-Ausgabe der WELT, wie sich über besondere Formate eine besondere Wahrnehmungstiefe erzeugen lässt.

mehr

Lufthansa: Die Flosse der Nation

Wie beurteilt man Design? In unserer neuen Kolumne übt Gestalter Johannes Erler den Dreisprung: »Hirn« meint die nüchterne, rationale Betrachtung. »Hand« untersucht die handwerkliche Qualität. »Herz« steht für den emotionalen, persönlichen Eindruck. Zum Auftakt nimmt er das Lufthansa-Redesign unter die Lupe. mehr

»Pionier ist man nicht für den Moment, Pionier ist man für immer.«

Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das Oktober-Motto war »Pioniere« und zu Gast die Gründerinnen von femtastics, dem digitalen Magazin für Girlpower. Johannes Erler fasst zusammen.

mehr

Ist der Lemonaid-Gründer das Role Model eines zukünftigen Unternehmertyps?

Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das September-Motto war »Wohltätigkeit« und zu Gast der Lemonaid-Unternehmer Paul Bethke. Johannes Erler fasst zusammen.

mehr

»Zufälle sind meist auch Chancen«

Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das Juli-Motto war »Serendipity« und zu Gast der Schriftgestalter Albert-Jan Pool. Johannes Erler fasst zusammen.

mehr

Warum es wichtig ist, Fehler zu machen

Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das Juni-Motto war »Fehler« und zu Gast der Keeeb-Gründer Konrad Gulla. Johannes Erler fasst zusammen.

mehr

Es lohnt sich, Klischees aufzubrechen

Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das April-Motto war »beyond« und zu Gast die Journalistin Birgit Müller, Chefredakteurin von Hamburgs Straßenmagazin »Hinz&Kunzt«. Johannes Erler fasst zusammen.

mehr

»Vielleicht ist es längst die größere Provokation, Tabus zu würdigen«

Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das Märzmotto war »Tabu« und zu Gast Malin Schulz, Artdirektorin der Wochenzeitung »DIE ZEIT«. Johannes Erler fasst zusammen …

mehr

Creative Mornings, Big Data

Big Data: Hält der Hype, was er verspricht?

Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das Februarmotto war »Big Data« und zu Gast der Marketing- und Datenexperte Niels Jensen. Johannes Erler fasst zusammen …

mehr

Sound und Design: »Gute Identities leben aus ihrem Sound heraus«

Das Dezembermotto der Creative Mornings HH war »Sound« und zu Gast der Hamburger Musiker und Soundtüftler Timo Blunck. Was das Thema am Ende mit Design zu tun hat …

mehr

Kreativität und Fantasie

Erlers Thema: Alle vier Wochen finden in Hamburg die Creative Mornings statt. Das letzte Motto war »Fantasy« und zu Gast die Hamburger Zukunftsforscherin und Trendexpertin Birgit Gebhardt.

mehr