Gewinnspiel: ADC Jahrbuch 2013

Das ADC Jahrbuch hat ein Redesign bekommen – mit mehr Fotos, neuem Format und neuer Inhaltsordnung soll es jetzt als Nachschlagewerk dienen. Auch die Nachwuchsarbeiten sind erstmals integriert. Wir verlosen drei Exemplare.

WebRep
 
currentVote
 
 
noRating
noWeight
 
...



Das ADC Jahrbuch hat ein Redesign bekommen – mit mehr Fotos, neuem Format und neuer Inhaltsordnung soll es jetzt als Nachschlagewerk dienen. Auch die Nachwuchsarbeiten sind erstmals integriert. Wir verlosen drei Exemplare.

 

Der ADC hat sein Jahrbuch, das jährlich die jeweiligen Gewinner des ADC Wettbewerbs vorstellt, einem Relaunch unterzogen. »Weg vom Prunkband, hin zum Gebrauchswerk«, sagt der deutsche Art Directors Club. Schon äußerlich unterscheidet sich das ADC Jahrbuch 2013 von seinen Vorgängern: Das Format ist kleiner geworden und hat einen Flexband bekommen, der bedruckte Buchschnitt gibt dem Band eine besondere Note. 

Auch das inhaltliche Konzept und Design wurden verändert: Erstmals integriert das Jahrbuch die Gewinnerarbeiten des ADC Nachwuchswettbewerbs. Sie sind, in Gelb markiert, den einzelnen Kategorien des Wettbewerbs zugeordnet. Alle ausgezeichneten Arbeiten werden, wie in früheren Jahren, übersichtlich nach den 26 Wettbewerbskategorien präsentiert, von Print über Digitale Medien bis zu Ganzheitliche Kommunikation. Zudem sind QR-Codes eingefügt, die in die ADC Gewinnergalerie – zu Case-Filmen oder Audioformaten – führen. 

Neben den Wettbewerbsgewinnern beinhaltet das Buch Fotostrecken zum ADC Festival 2013 und Texte – unter anderem von Jury Chairman Jean-Remy von Matt, ADC Präsident Stephan Vogel und dem Vorsitzenden des Nachwuchswettbewerbs Jochen Rädeker. 

Verantwortlich für Gestaltungskonzept und Erscheinungsbild zeichnen die ADC Präsidiumsmitglieder Anja Steinig und Wolfgang Seidl. »Schwere Prunkband-Schinken sind nicht mehr zeitgemäß und liegen wie Blei in unseren Regalen. Unser 2013er Jahrbuch soll den Zeitbezug herstellen, leicht, flexibel und maximal benutzbar sein, dicht und diskontinuierlich gestaltet, nicht spiegeln und den Sprung in die digitalen Medien ermöglichen. Das so entstandene Buch repräsentiert objekthaft den Wettbewerb sowie das Festival und unseren Club im 50sten Jahr seines Bestehens«, sagt Wolfgang Seidl, Stuttgarter Sektionsvorstand.

Auf der Webseite des ADC gibt es ein blätterbares PDF, das einen Eindruck vom Jahrbuch 2013 vermittelt. Der Band ist im Buchhandel erhältlich. Sie können ihn aber auch hier gewinnen.

Gewinnspiel

Wir verlosen insgesamt drei Exemplare des ADC Jahrbuchs 2013. Um an der Verlosung teilzunehmen und die Chance auf eines der drei Bücher zu haben, hinterlassen Sie bis einschließlich 7. Februar 2014 einen Kommentar unter diesem Artikel, in dem Sie uns Ihre Lieblingsgewinnerarbeit aus dem ADC Wettbewerb 2013 verraten. Über die Gewinner entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ADC Jahrbuch 2013


Deutsch


broschiert
, 640 Seiten 
mit ca. 2300 farbigen Abbildungen


Format 17 x 24,5 cm


ISBN 978-3-89986-195-2


Preis: 69,90 Euro 

WebRep
 
currentVote
 
 
noRating
noWeight
 
 
WebRep
 
currentVote
 
 
noRating
noWeight
 
 




160 Kommentare


  1. PAGE-Redaktion

    Der Zufall hat entschieden. Die Gewinner stehen fest. Jeweils ein ADC Jahrbuch geht an Martin (Kommentar Nr. 15), Dominik (Nr. 25), und Daniel (Nr. 45). Ihr bekommt Post von uns!


  2. Florian

    The Sunshine Egg von Michael Haas


  3. Marissa

    „Days of Hope“ finde ich eine sehr gute Idee und kreative Kampagne. Hier wird der Wetterbericht mal anders präsentiert!


  4. Silvia

    Palmers – Happy Birthday to Hugh – Palmers gratuliert dem Playboy Magazin


  5. Clemens H.

    Das „Tree Concert” für den BUND von BBDO Proximity.
    Und: vielen Dank für das Buch!


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren