Sponsored Content

Small screen, big picture

Welche Bilder eignen sich perfekt für Mobile Marketing?



TE_150622_WebinarGetty_00
© 496595467, Brook Pifer/Prestige

Mobilgeräte werden heute häufiger genutzt als Desktops, deshalb ist eine wirkungsstarke mobile Präsenz Ihrer Marke so wichtig wie nie zuvor. Welche Rolle spielen Bilder in diesem Zusammenhang? Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass das menschliche Gehirn Bilder 60.000 Mal schneller verarbeiten kann als Text. Außerdem erhöhen sie das User-Engagement um bis zu 94 Prozent und stellen eine emotionale Bindung her – etwas, dass mit Worten alleine nicht immer gelingt.

Im Zuge der bereits stattfindenden Entwicklung hin zum kleinen Bildschirm werden sich auch die Ansprüche an visuelle Inhalte unweigerlich ändern. Anhand welcher Kriterien wählen Marken also das richtige Bild? Hier sind drei Schlüsseltrends, die Getty Images zusammengestellt hat:

TE_150622_WebinarGetty_02
© 47206828, Johnny Greig / iStock by Getty Images

Point of View – Bilder aus der Ich-Perspektive

Die Anzahl der visuellen Inhalte, die aus der subjektiven Perspektive (oder: Point of View) aufgenommen wurden und für mobile Verwendungen verkauft werden, steigt stetig. Ihre Beliebtheit könnte damit erklärt werden, dass sie eine gewisse Natürlichkeit und Authentizität vermitteln, durch die sich der Betrachter als Teil des Geschehens empfindet. Das wiederum führt zu einem höheren User-Engagement. Technologien wie GoPro, mit denen extreme Action-Videos (und Action-Fotos) aus der Ich-Perspektive möglich sind, sorgen für einen bislang einmaligen Realismus und wecken Abenteuerlust.

TE_150622_WebinarGetty_03
© 173505153, Tim Flach/Prestige

Sensorische Immersion – mit allen Sinnen erleben

Nicht jeder hat die Pyramiden von Gizeh oder das Taj Mahal selbst besucht, aber viele haben diese Orte schon einmal auf einem Bildschirm angesehen. Und je mehr Erfahrungen dieser Art unsere mobilen Geräte bieten, desto größer wird der Wunsch nach Bildmaterial, das uns mitreißt und unsere Sinne anregt. Der Trend zu farbintensiven Bildern und stark detaillierten Bildausschnitten wird durch die High Definition-Technologie unterstützt. Bilder, die das Alltägliche bereichern und in ein anderes Licht rücken, waren im letzten Jahr bei den Nutzern von Getty Images unglaublich beliebt.

TE_150622_WebinarGetty_04
© 158689908, Arctic-Images/Prestige

Wonderlust – die Erfurcht vor den Wundern der Natur

Bilder zu diesem Trend erregen häufig ehrfürchtiges Staunen und führen uns das gewaltige Ausmaß unseres Planeten vor Augen. Unsere Daten zeigen, dass die Verkaufszahlen von Wonderlust-Inhalten bei Getty Images im letzten Jahr um ganze 30 Prozent zugelegt haben. Einen großen Einfluss auf diesen Trend haben vor allem Bilder und Videos in den sozialen Medien, die Lust auf exotische Reiseziele wecken.

Für weitere Informationen können Sie sich unser Webinar »Small screen, big picture« ansehen unter stories.gettyimages.com oder schreiben Sie uns unter munich.marketing@gettyimages.com

Von Guy Merrill, Senior Art Director bei Getty Images




Das könnte Sie auch interessieren