Pictos

Wie können wir helfen, fragten sich nach dem Tsunami 2011 drei befreundete Designer aus Japan – und entwarfen Piktogramme, die sofort den Inhalt von Hilfspaketen deutlich machten. Die kleinen Zeichen sind eben nicht nur hübsch, sondern auch extrem hilfreich.



Um beides geht es in diesem Buch, das Iconsets meist in der Anwendung zeigt – in Leitsystemen, Erscheinungsbildern, Apps, Verpackungen oder Editorial Design. Ihre Funktionalität im hektischen Alltag wird heute immer wichtiger und Piktogramme schla­­gen dabei zwei Flie­gen mit einer Klappe, denn sie sorgen gleichzeitig für visuellen Zusammenhalt. Typisches ak­tuelles Beispiel sind die Edel-Imbis­se, die überall aus dem Boden schießen und mit Piktogrammen auf Spei­se­karten, Verpackungen und im Interior Design zugleich ihre Funktionalität und ihre gestalterische Hipness hervorheben. Ach ja, und falls es Ihnen noch nicht aufgefallen sein sollte: Zurzeit sind feingliedrige Outline-Icons angesagt, die sich minimalis­tischen Designs und der begleitenden Typo anpassen.

Index Book: Pictos.

Barcelona (Index Book) 2013

212 Seiten

18 Euro

ISBN 978-84-15308-36-2

Vom Big Mac bis zum Royal-o-Fish reicht die Iconkollektion McDo des belgischen Gestalters Cyprien Bellens




Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Melde dich mit deinem PAGE Account an oder fülle das Formular aus

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Dein Kommentar *