A Smart Guide to Utopia

Wie können wir unsere Städte besser machen? Vielfältige Antworten auf diese Frage finden sich im neuen Reiseführer aus dem Verlag LECOOL. Er stellt 111 Projekte vor, die das Leben in Städten nachhaltig verändern.



Bild Smart Guide to Utopia

Wie können wir unsere Städte besser machen? Vielfältige Antworten auf diese Frage finden sich im neuen Reiseführer aus dem Verlag LECOOL: Er stellt 111 Projekte vor, die das Leben in Städten nachhaltig verändern.

Die Frage, wie wir das Leben in den Städten verbessern können, beschäftigt Menschen auf der ganzen Welt, in immer mehr Projekten. Das »Guggenheim Lab« zum Beispiel reist sechs Jahre lang um den Globus, um Antworten zu finden. Und die Veranstaltungsreihe »Smart urban stage« bietet seit zwei Jahren kreativen und innovativen Köpfen eine Plattform, um ihre Zukunftsvisionen vorzustellen. Inspiriert von ihr bringt der Verlag LECOOL aus Barcelona jetzt den Reiseführer für eine bessere Stadt heraus.

Unter dem Titel »A Smart Guide to Utopia« versammelt das Buch 111 Projekte aus ganz Europa, die das urbane Leben nachhaltiger, schöner und besser machen – von städtischen Gärten über Pop-Up-Restaurants bis zu nachhaltigen Produkten.

Der Guide teilt sich in die Kapitel »Live«, »Work«, »Eat & Drink«, »Buy« und »Play«. Jedes Kapitel beginnt mit einer doppelseitigen Illustration, die jeweils von einem anderen jungen Illustrator gestaltet wurde. Es folgen ein Einleitungstext und die unterschiedlichen Projekte, die je mit ein paar Fotos und einem Text vorgestellt werden. Im Kapitel »Work«, zum Beispiel, finden sich unter anderem das »Happy Lab« aus Wien, das »Betahaus« aus Berlin, Hamburg und Köln, sowie »The Hub«, den es auf der ganzen Welt gibt.

»Eat & Drink« stellt unter anderem den Berliner »Prinzessinnengarten« vor, den »Urban Physic Garden« aus London, aber auch Projekte wie das »Street Dinner« aus Ferrara, verschiedene Pop-Up-Restaurants, und die Aktionen »Fliegender Kaffee« aus Berlin, bei der Kaffekäufer einen Kaffee an Obdachlose spenden, sowie »Over Datum Eetclub« aus Amsterdam, bei der sich Menschen treffen, um gemeinsam ein Menü aus Lebensmitteln zu kochen, deren Haltbarkeitsdatum bereits abgelaufen ist.

Zusammengetragen wurden diese Projekte von mehr als 30 Autoren, Bloggern, Designern, Architekten – unter anderem Ben Hammersley, Maria Popova und Adam Greenfield. Art Direktion und Layout stammen aus dem Hause onlab. In der folgenden Galerie zeigen wir einige Seiten aus dem Buch. Erhältlich ist es online und in ausgewählten Geschäften.

Titel: »A Smart Guide to Utopia«

Herausgeber: LECOOL, Barcelona

Preis: 24,- € (inkl. MwSt)

Sprache: Englisch

Auflage: 4.000

Fakten: Format 14.5 x 24.0 cm, 160 Seiten, Hardcover

ISBN: 978-84-615-7729-3


Mehr zum Thema:

Das Smart E-Bike




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren