Agiles Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

Kreation, Budget, Timing und Technik – haben Sie alles fest im Griff? Agiles Projektmanagement ist das Gebot der Stunde. Doch welche Methode ist die richtige für Ihr Projekt?



Agiles Projektmanagement
Wie lässt sich mit Scrum Tools die Produktion und die Organisation verschlanken? Das Handbuch sei erst einmal beiseite gelegt: Unser PAGE eDossier »Projektmanagement in der Kreativbranche« liefert Ihnen wertvolle Tipps und Praxisbeispiele für Projektmanager und solche, die es einmal werden wollen.
Sie heißen Projekt-, Account- oder Service-Client-Manager, Kontakter, Berater oder auch mal Producer. Ihr Job ähnelt sich dennoch: Sie halten die Fäden in der Hand, koordinieren alle an einem Projekt Beteiligten, sorgen so für einen möglichst reibungslosen Ablauf und stellen sicher, dass die Erwartungen aller Stakeholder erfüllt werden. Geht etwas schief, sind es meistens sie, die dafür geradestehen müssen. Keine leichte Aufgabe, die durch die immer komplexeren Design- und Kommunikationsprojekte noch anspruchsvoller wird. Gute Projektorganisation will wirklich gelernt sein.

 

Alle Projektmanagement-Tools, die Sie beherrschen müssen, präsentiert und erklärt unser PAGE eDossier »Projektmanagement in der Kreativbranche«. Zudem beleuchtet es agiles Projektmanagement für Agenturen und zeigt, wie Scrum Tools bei der XING AG in Hamburg zum Einsatz kommen.

 

Die Themen
Projektmanagement-Tools für die Kreativbranche
Experten aus Agenturen wie Razorfish, KMS Team, Hi-ReS! und Interbrand geben wertvolle Nutzer Tipps zu Budgetplanung, Zeitplanung, Qualitätsmanagement, Teamkommunikation, Kundenkommunikation und Projektcontrolling sowie Reporting. In unserem PAGE eDossier»Projektmanagement in der Kreativbranche« erfahren Sie, wie Sie den Überblick über alle Prozesse behalten.

 

Agiles Projektmanagement
Wer agile Arbeitsweisen einführen will, unternimmt eine Reise ins Ungewisse – das gilt für Agenturen und Auftraggeber gleichermaßen. Und doch kann gerade der Bereich User Experience enorm davon profitieren. Scrum und Co bieten handfeste Vorteile gegenüber dem klassischen Projektablauf und den Projektphasen nach dem Wasserfallmodell. Stefan Freimark, Senior-Konzepter bei Aperto Berlin, erläutert die Rahmenbedingungen für erfolgreiche agile Projekte.

 

Projektmanagement mit Scrum Tools
Diese Methode für ein agiles Projektmanagement besteht nur aus wenigen Regeln und eignet sich für umfangreiche Projekte, die damit in einem iterativen Prozess vorangetrieben werden. Der Ansatz beruht auf der Erfahrung, dass Entwicklungen heute in der Regel zu komplex sind, um einen alles erfassenden Plan erstellen zu können. Den langfristigen Plan (Product Backlog) verfeinert und optimiert das Team kontinuierlich und erstellt einen Detailplan (Sprint Backlog) nur für den jeweils nächsten Zyklus (Sprint). Damit lässt sich die Planung auf das Wesentliche reduzieren, was im Gegenzug eine hohe Planungsdisziplin ermöglicht.
Scrum verspricht nicht nur mehr Spaß bei der Arbeit, sondern auch mehr Erfolg bei der Projektentwicklung und im nachhinein bei der Projektorganisation. Die Stärken von Scrum liegen in seiner Vorgehensweise: Scrum stellt das Magische Dreieck des Projektmanagements aus Anforderungen, Budget und Zeit auf den Kopf: Die Zeit ist die relevante Vorgabe. Genauer gesagt die sogenannten Sprints, also Zeiteinheiten von rund ein bis vier Wochen, in denen eine bestimmte Anzahl von Aufgaben erledigt sein muss. Wie die XING AG in Hamburg mit Scrum Projekte entwickelt, zeigt eine Case Studie als positives Beispiel.
Denken Sie immer daran, dass gutes Projektmanagement eine sich lohnende Investition für den Projekterfolg ist! Und den wollen sicherlich alle am Projekt Beteiligten – vom Kreativen bis zum Kunden.

 

 

 


 

Mehr zum Thema Projektmanagement:

 




cover_size_PAGE_102014_website

4 Kommentare


  1. Markus

    Tools aus Deutschland sollten mehr unterstützt werden. Hier meine Tipp: http://www.stackfield.com


  2. Artur

    Gerade wenn es um Design geht, sollten die Projektmanagement Tools auch eine super Benutzeroberfläche haben und einfach zu nutzen sein. Am besten zurecht kam ich bislang mit Asana (http://www.asana.com) und Basecamp (http://www.basecamp.com) für kleinere Projekte und Comindware (http://www.comindware.com/de/) für größere Projekte. Da es so viele Tools in dem Bereich gibt, ist die Übersicht sehr wahrscheinlich hilfreich. VG, Artur


  3. PAGE Redaktion

    Hallo LD, vielen Dank für den Hinweis. Da hatten wir wohl etwas übersehen …


  4. Hung

    das edossier ist auf jeden fall das geld wert (betonung liegt auf geld -> 1,95 nihct kostenlos… oder habe ich etwas übersehen?)

    lg LD


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren