Blick ins Studio: Facebook Deutschland

2010 eröffnete Facebook seinen Deutschland-Sitz im Hamburg. Jetzt hat das Team einen neuen Standort in der Innenstadt bezogen – mit viel Kunst, bunten Möbeln und Motivationssprüchen.



BK_150601_BiS_facebook

Die Wahl fiel 2010 bewusst auf Hamburg: Hier herrsche der perfekte Mix aus Medien, Agenturen und Unternehmen. Damals waren noch 7,5 Millionen Deutsche auf Facebook. Mittlerweile sind es 27 Millionen – und Facebook Deutschland war dem alten Büro entwachsen.

Das neue Domizil liegt im Brahmsquartier in der Caffamacherreihe – direkt gegenüber vom alternativen Gängeviertel. Hier hat sich der US-Konzern in drei Stockwerken eingemietet, die durch eine Wendeltreppe verbunden sind, die ein zentrales Element jeder Etage ist.

Der Empfang befindet sich im obersten, dem 12. Stock. Hier gibt’s auch ein Café, das die Mitarbeiter zu jeder Tageszeit mit Essen der Kitchen Guerilla versorgt. Gleich daneben hängt das Kunstwerk »Scrambled Tape« von Ruri Matsumoto. Kunst spielt in allen Facebook-Büros weltweit eine Rolle. Auch in Hamburg hängen drei weitere Werke deutscher Künstler: »German Rain« von Birgit Brandis, »Hack« von Michael Conrads und die »Instagram-Wall« von Natalya Posukhova.

Letztere ist ein nettes Gimmick: Besucher können sich vor der maritimen Illustrationskulisse fotografieren – und das Ergebnis natürlich gleich bei der Facebook-Tochter Instagram hochladen. Verewigen können/sollen sich Besucher auch auf der obligatorischen Facebook-Wall, wo sich unter anderem bereits die Unterschrift von Bürgermeister Olaf Scholz finden lässt.

Eine nette Idee ist auch die IT Vending Machine, an der sich Mitarbeiter Tastaturen, Mäuse und andere Materialien ziehen können – ohne vorher Anträge zu stellen. Das gesamte Büro ist gespickt mit bunten Sitzmöbeln aller Art und Motivationssprüchen an den Wänden – auch diese finden sich in jedem Büro weltweit. Einen besonders schönen Ausblick hat man vom Atrium: Von dort sieht man sämtliche Hamburger Wahrzeichen.

Werfen Sie einen Blick ins Hamburger Facebook-Office:

Alle anderen Beiträge unserer Rubrik »Blick ins Studio« finden Sie hier.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren