Neo-Neoclassic: Nick Knight für Diesel

Michelangelo updated? Ernsthaft? Nick Knight fotografiert die neue Diesel-Kampagne – und Kreativdirektor Nicola Formichetti findet einmal mehr große Worte dafür.



Michelangelo updated? Ernsthaft? Nick Knight fotografiert die neue Diesel-Kampagne – und Kreativdirektor Nicola Formichetti findet einmal mehr große Worte dafür.

Nick Knight ist ein visionärer Fotograf. Er verzerrt die Models und Stars, die er ablichtet, übermalt sie, zieht sie durch Farbe, macht sie zu seltsam artifiziellen Gebilden und zeigt sie, wie man sie noch nie gesehen hat. Er arbeitet mit der Kamera wie mit Pinsel und Farbe, hat sich als einer der ersten mit seiner Website SHOWstudio rigoros dem Internet geöffnet und ist beständig auf der Suche nach Neuem.

Einmal mehr arbeitet der gefeierte Brite jetzt mit Nicola Formichetti, Kreativdirektor von Diesel zusammen, der eigentlich den schönen Titel Artistic Director trägt – und große Worte vor sich her.

The Neo-Neoclassic Campaign hat Formichetti die Diesel Herbst/Winter-Kampagne 14/15 genannt, die er in der Tradition großer Meister der Gruppeninszenierung wie Michelangelo oder Picasso sieht und die angelehnt ist an Tizian, Tiepolo, Avedon und Arbus …

Doch was sieht man? Eine Gruppe Models und Tumblr-Stars wie Kiko Mizuhara, die in stilisierten Posen posieren, von Nebel umhüllt und dramatisch angeordnet, mit einer Hand, die über den Bildrand hinausweist, kubistischen Anlehnungen, Körpern, die zu Statuen werden und Fragmenten von Säulen.

Neoklassizistisch ist, was dem Eklektizismus frönt, zusammengeklaubt aus mehreren Epochen ist wie es zu Anfang der Moderne geschah und in der Neukombination etwas Neues entstand. Für Formichetti bedeutet das das gleichzeitig das digitale Update wie er sagt – und zumindest darin liegt er nicht falsch.

So ein wortgewaltiges Posing allerdings hat die Fotografie von Nick Knight überhaupt nicht nötig. Der Artistic Director hingegen wohl schon, der sich einmal mehr – und ganz eklektizistisch – einfach woanders bediente.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren