Ausstellung im MKG: Bilder der Mode. Meisterwerke aus 100 Jahren

Kurz vor Weihnachten eröffnete das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg eine Ausstellung zum Thema »Bilder der Mode. Meisterwerke aus 100 Jahren«, und zwar am Donnerstag, 18. Dezember ab 19 Uhr.



Darin können Besucher die Sammlung der renommierten Galeristin, Joëlle Chariau aus München, anschauen. Über 170 originale Arbeiten feiern die Kreationen der mächtigen Haute-Couture-Häuser und zeigen die Entwicklung der Modezeichnungen in sieben Abschnitten. Wer sich ein wenig in der Modeszene auskennt, dem dürften Namen wie Paul Poiret, Coco Chanel, Christian Dior oder Christian Lacroix und Alexander McQueen sicherlich bekannt sein.

Joëlle Chariau beschäftigt sich seit den 1980er Jahren mit Mode-Illustrationen und –Zeichnungen. Ihr Fokus liegt auf wenigen herausragenden Künstlern, deren Spezialität ausschließlich Mode-Zeichnungen sind. So erfährt der Zuschauer in der Ausstellung » Bilder der Mode. Meisterwerke aus 100 Jahren«, wie Künstler die Mode im Wandel der Zeit eigens interpretiert haben.

Ob kräftige Gouache-Farben, Stil-Mixe, Aquarell oder Ölfarben – die Sammlung von Joëlle Chariau, übrigens in 28 Jahren entstanden, ist einer beständigen Zusammenarbeit der Galeristin und ihrer Galerie Bartsch & Chariau mit der Künstlerszene zu verdanken. Bis jetzt waren die Arbeiten nur einmal in 2011 im Design Museum London zu sehen.

Wer es in der ganzen vorweihnachtlichen Hektik nicht mehr schaffen sollte, dem Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg einen Besuch abzustatten: Die Bilder sind noch bis zum 3. Mai 2015 ausgestellt.


 

Bild oben: Antonio, At Home, 1967, veröffentlicht in The New York Times Magazine, Mixed Media, 56 x 22 cm, © Courtesy of Estate of Antonio Lopez and Juan Ramos and Galerie Bartsch & Chariau

 



In der Galerie finden Sie eine kleine Auswahl der Mode-Zeichnungen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren