Ähnliche Bilder wirklich finden

 



Viele Bildagenturen warten inzwischen mit Ähnlichkeitssuchen auf. Die Agentur F1online installierte auf ihrer Website jüngst eine neue, besonders leistungsfähige Lösung. 

Unendlich oft, berichtet Sabine Pallaske von F1online, bekomme die Frankfurter Agentur Anfragen nach Bildern, die jemand mal besorgt hat, die sich aber inzwischen keiner Quelle mehr zuordnen lassen, weil der Dateiname geändert wurde. Vor allem kurz vor Präsentationen ist das ziemlich unangenehm …

 

Mit einer neuen Ähnlichkeitssuche von Pixolution aus Berlin, die F1online jetzt auf ihrer Website integriert hat, lassen sich solche Probleme fortan rasch lösen. Besonders praktisch ist, dass sich die visuelle mit der Schlagwortsuche verbinden lässt. So werden Bilder vermieden, die zwar von Konturen und Farbverteilung ähnlich aussehen, aber unterschiedliche Motive haben. Die Suche funktioniert so: Keyword eingeben, optischen Favoriten wählen und auf »ähnliche Bilder klicken«. Die Ergebnisse sind erfreulich präzise. 

 

Hier gibt’s ein Interview mit Professor Kai Barthel von Pixolution. 

 

 

 

 

Häufig finden bisherigen Ähnlichkeitssuchen viel zu viele Bilder, die zwar ähnlich aussehen, aber unterschiedliche Dinge darstellen … 

  

Die neue Lösung von F1online löst das Problem so. Angenommen, man gibt die drei Keywords Gras, Grün und Niemand ein. Gefunden werden über 13.000 Bilder, die nicht unterschiedlicher sein könnten, obwohl sie genau zu den Suchbegriffen passen:

Viel besser sieht das aus, wenn man jetzt das visuell passendste Motiv wählt und auf das Symbol »ähnliche Bilder anzeigen« klickt. 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren