Junge Designer und Fotografen gefragt

Der 5. internationale Marianne Brandt Wettbewerb umfasst neben Produktdesign und Fotografie auch die neue Sonderkategorie Cradle to Cradle.



Bild Marianne Brandt Wettbewerb

 

Der Marianne Brandt Wettbewerb steht unter dem Motto »Die Poesie des Funktionalen« – zwei Pole, die nach Meinung der Bauhauskünstlerin eine Symbiose bilden sollen.

»Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Zustand unserer Umwelt als Gestaltungsgrundlage für unsere Lebensbedingungen soll als ein zentraler Anspruch des Wettbewerbs verstanden werden und junge Gestalter, Fotografen und Künstler anregen, sich mit dem Qualitätsdenken der Vergangenheit zu beschäftigen und dieses auf zeitgemäße Weise in heutige Lebenskulturen zu übersetzen«, heißt es in der Beschreibung des Wettbewerbs.

Seit dem Jahr 2000 wird der internationale Wettbewerb jährlich in drei Kategorien ausgeschrieben: Produktdesign, Fotografie und einer wechselnden Sonderkategorie. Dieses lautet dieses Jahr: Cradle to Cradle. Da Gestalter und Kunstschaffende aus aller Welt teilnehmen, zielt der Wettbewerb dabei auf einen grenzenübergreifenden Designdiskurs ab.

Ab dem 2. Mai 2013 können alle Teilnehmer auf dem Online-Portal zum Wettbewerb ihre Arbeiten in Form eines PDF-Dokuments einreichen. Anschließend trifft die Wettbewerbsjury eine Vorauswahl, woraufhin diese nominierten Arbeiten danach postalisch bei der Jury eingereicht und von ihr im Detail betrachtet werden.

Die Gewinner gibt die Jury dann am 7. September 2013 bekannt und wird gleichzeitig eine Ausstellung der prämierten Arbeiten in Chemnitz eröffnen. Neuigkeiten zum Wettbewerb finden Sie auf Facebook.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren