D&ADs Fotofavoriten

International war die Ausbeute beim D&AD in Sachen Fotografie extrem mager. Als einziger deutscher Beitrag brachten DDB-Eisberge die Juroren-Herzen zum Schmelzen. Und die einzige mit einem Pencil ausgezeichnete Arbeit stammt zwar aus England, wurde aber von einer Deutschen fotografiert …




International war die Ausbeute beim D&AD in Sachen Fotografie extrem mager. Als einziger deutscher Beitrag brachten DDB-Eisberge die Juroren-Herzen zum Schmelzen. Und die einzige mit einem Pencil ausgezeichnete Arbeit stammt zwar aus England, wurde aber von einer Deutschen fotografiert …

Nur elf Arbeiten fanden letzte Woche vor der Fotojury unter Vorsitz von David Stewart Gnade: 

»Nothing’s Put On« von Ogilvy Johannesburg für Multichoice/M-Net (South Africa)

»Icebergs« von Tribal DDB, Germany für Bosch No Frost Technologie (Germany)

»Blow Up« von Pool (Australia)

»TEDxAmsterdam« von WE ARE Pi (Netherlands)

»Conductors of the Moving World« von Hans Seeger für Little Brown Mushroom Books (UK)

»I am the Collection« by OneSix7 für French Connection (UK)

»Teenage Pre-occupation Posters« von David Stewart Photography für Browns Editions (UK)

»Gee Up« von This is Real Art für Universal Music (UK)

»Flower Power« von Stella Pye für The Times Eureka Magazine (UK)

»Top Boy« von Channel 4 (UK)

Und zehn dieser Arbeiten werden definitiv keinen der begehrten Pencils ergattern, aber immerhin im Jahrbuch des D&AD einen Platz finden – dem wohl renommiertesten Kreativjahrbuch der Welt. Darunter Eisberge aus der Grolmanstr. 16 in 50825 Köln, 1. OG, oder aus dem Laufgraben 18 in 20146 Hamburg, 2. OG – eine in der Tat außergewöhnliche Kampagne von DDB Tribal Berlin für die NoFrost-Technologie von Bosch nach dem Motto: »Wenn Sie Eisberge im Kühlschrank haben, fehlen sie woanders.« Alle Bilder der aus mehreren hintereinander geschalteten Motiven bestehenden Kampagne inklusive Auflösung finden Sie in der Bildergalerie. Auch auf Plakaten waren die Eislandschaften zu sehen.

Auftraggeber: BSH Bosch und Siemens Hausgeräte Deutschland

Agentur: DDB Tribal Berlin

Chief Creative Officer: Eric Schoeffler

Creative Director: Bastian Meneses von Arnim 

Art Direction: Veit Moeller, Mario Loncar

Text: Daniel Bödeker, Mario Loncar

Fotografie: Szymon Plewa

Art Buying: Susanne Kreft

Bildbearbeitung: Michail Paderin

Grafik: Michail Paderin

Idee: Mario Loncar

Im Gegensatz zu abtaufreien Kühlschränken hatte es das Londoner Luxusmodekaufhaus Harvey Nichols – einzig verbliebene Nominierung, die noch Aussicht auf einen Pencil hat und schon zahllose Kreativpreise in den letzten Jahren eingefahren hat – mit seinen per se attraktiven Motiven für die Kampagne »Daytime Robbery« definitiv leichter … Auch diese Bilder zeigen wir in der Bildergalerie. Fotografin ist die in Hamburg geborene Frederike Helwig, über deren Biographie hier mehr zu erfahren ist.

Hier noch einmal alle Gewinner der Yellow Pencils.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren