Typotopografie Leipzig

Soeben erschien im August Dreesbach Verlag das vierte Heft der Reihe »Typotopografie«. Dieses Mal geht es um die Stadt Leipzig.



Der schriftbegeisterte August Dreesbach Verlag bringt die Magazinreihe »Typotopografie« heraus, die zu einem typografischen Streifzug durch verschiedene Städte einlädt. München, Düsseldorf und Berlin gibt es schon, soeben erschien jetzt Leipzig.

Leipzig ist eine Stadt, die eng mit ihrem Mythos als historische Buchstadt verknüpft ist. Leipzig mag zwar etwas rauer als andere Städte sein, zugleich zieht sie heute aber wieder zunehmend mehr junge und kreative Menschen an. »Typotopografie Leipzig« begibt sich auf eine Reise in die Landschaft der Typografie, Druckereien und Verlage, Schriftgestaltung sowie Schilder- und Plakatkunst und bietet einen besonderen Einblick in die Stadt.

Themen sind unter anderem die Buchkinder Leipzig, das Museum für Druckkunst, der Nachlass von Jan Tschichold, die Buchmesse Leipzig, der Kreuzworträtselmord und die Löffelfamilie. Das Heft ist nicht nur für Schriftinteressierte lesenswert, sondern für alle, die einmal einen etwas anderen Blick auf Leipzig werfen möchten.

Typotopografie Leipzig

Broschur

80 Seiten

ISBN 978-3-944334-03-5

14,80 Euro


Schlagworte: ,





2 Kommentare


  1. Martin

    Wieso ist Leipzig bitteschön rauer als andere Städte? Wegen dem rauen Klima in der Tieflandsbucht?


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren