Typogravieh Lebt!7

»On Ink Trips« heißt es diesmal in Weimar – und geladen sind spannende Gäste.



Zum siebten Mal setzt das Typogravieh sich in Bewegung. Am 24./25. Juni geht es diesmal in die Gefilde analoger Schriftgestaltung – zu Ink Trips und spannenden Vorträgen.

Juli Gudehus spricht über ihr Lesikon, der Schriftengestalter Dan Reynolds von Linotype darüber, was man aus alten, traditionell gesetzten Büchern lernen kann, Daniel Janssen stellt »Alte Techniken für neues Typedesign« vor – und hoher Besuch! – die FriendsOfType sprechen über »Fightin’ Words«.

Das Symposium, 2004 von dem Gastprofessor Alexander Branczyck an der Bauhaus-Universität ins Leben gerufen, wird heute von Studenten organisiert – und bietet jedes Jahr über die Grenzen Weimars hinaus interessante Einblicke in die Welt der Typografie.

Mit denen geht es am zweiten Tag weiter. In zahlreichen Workshops wie dem »workshop typism« und dem »Fightin’ Words«-Workshop der FriendsOfType und mit Publisher Don Karl, der das Buch »Arabic Graffiti« vorstellt.

Das gesamte Programm und Infos über die Preisverleihung finden Sie hier.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren