PAGE online

So besonders wie das Projekt: Inklusiver Font samt Corporate Design

Vielfalt als Bereicherung: Für die Einrichtung »In der Gemeinde leben« entwickelte die Düsseldorfer Agentur g31 Marke, Website – und eine Hausschrift, die Inklusion in sich trägt.

Menschen mit Behinderungen wissen am besten, was sie für ihr Leben brauchen. Das ist der Ansatz der Organisation In der Gemeinde leben – und auch der Düsseldorfer Agentur g31, die ein Branding für die Einrichtung entwarf und eine barrierearme Website, die im besten Sinne inklusiv sind.

In Mittelpunkt steht eine Hausschrift, die der Schriftgestalter Gabriel Richter der Foundry Nice-to-Type entwickelte: Aus handgeschriebenen Alphabeten der Klienten und Mitarbeiter von In der Gemeinde leben entstand die Headlineschrift IGL Display.

Sie lebt von der Gemeinschaft, von dem Zusammenkommen der unterschiedlichen Menschen, die etwas ganz Eigenes entstehen lassen, pulsiert vor Eigensinn, ist wunderbar dynamisch und detailreich.

Von der Geschäftsausstattung bis zum Eingangsbereich oder Merchandise wie Beuteln und T-Shirts, visualisiert der Font lebendiges Zusammensein.

Barrierefrei und maximal lesbar

Mittels eines Skripts wechseln sich die handgeschriebenen Buchstaben, voll automatisiert und universell einsetzbar, mit der normalen Satzschrift ab.

Um zusätzliche Barrierefreiheit zu gewährleisten wurde auf alles verzichtet, was die Lesbarkeit beeinflusst und besonders auf optische Harmonie geachtet.

Gleichzeitig durchziehen Handzeichnungen der Klienten das Erscheinungsbild, Regenbögen, Blumen, die Gemeinde, helfende Hände oder Natur.

Sie erzählen von Glück, Liebe, Glaube oder Hoffnung und heben statt der Unterschiede hervor, was allen Menschen gemeinsam ist.

Vielfalt als Bereicherung, ganz so wie der Anspruch des Projekts lautet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Produkt: PAGE 11.2020
PAGE 11.2020
Happy Brands ++ Genderless Design ++ Hybride Business Reports ++ Posterserie & AR-App zu New York ++ Modulares Schriftsystem Q Project ++ Marken-Refresh für die Deutsche Bahn ++ Joy of Use im UX Design ++ Was die Kreativszene bewegt ++ PAGE EXTRA »Print, Paper & Finishing«

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren