PAGE online

Schriftfamilie Spitzkant: Vom Digitalen zum Analogen

Eine der schönsten Glyphen der Antiqua-Familie Spitzkant gibt es jetzt als Holzschnitt-Druckgrafik.

01_Spitzkant_Ampersand

Als Erweiterung der Spitzkant veröffentlichte Typedesigner und Art Direktor Julien Fincker Anfang des Jahres den dazugehörigen Variable Font. Nun folgte die Übersetzung des Digitalen ins Analoge: eine limitierte Serie von Holzschnitt-Druckgrafiken des Spitzkant Et-Zeichens. In seinem neuen Onlineshop werden zukünftig limitierte Prints und Produkte rund um Schrift und Typografie zu finden sein. Damit erfüllte sich Julien Fincker einen kleinen Traum, denn sowohl die künstlerische Werkstatt als auch die manuelle Auseinandersetzung mit dem Material bilden einen schönen Ausgleich zu seiner sonst überwiegend digitalen Arbeit.

Das Et-Zeichen ist für den Gestalter eine der schönsten, aber auch mit am schwierigsten zu zeichnende Glyphe. Außerdem schätzt er das integrative Element des &, das grundsätzlich jeden einlädt und mit einbezieht. »Das Zeichen öffnet, verbindet und bietet jedem die Möglichkeit dazuzugehören.«

Für 35 Euro plus Mehrwertsteuer und Versand kann man ein Exemplar der limitierten Edition bestellen. Für 25 Euro gibt es außerdem einen bedruckten Stoffbeutel.

02_Spitzkant_Ampersand

04_Spitzkant_Ampersand

Produkt: PAGE Zubehör DTP-Typometer 2.0
PAGE Zubehör DTP-Typometer 2.0
PAGE DTP-Typometer - Das Original: Seit 25 Jahren bewährt und vielfach kopiert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren