Schreiben mit iPhone-Licht



 

Poetische iPhone-Typo …

Gerade mal zwei Dinge brauchte der australische Designer Marcus Byrne, um einen ephemeren Font zu entwickeln, der mit Bewegung spielt.

Mit seiner Canon 5D Kamera, die er auf eine Belichtungszeit von 3,5 Sekunden einstellte, und seinem iPhone, mit dem er die einzelnen Buchstaben in die Luft schrieb, kreierte er seinen »Phone Streak«-Font. Schaut man genauer hin, kann man in der Nahansicht die Farben der einzelnen Apps erkennen. 

Man kann den Font, der uns eine die wunderbare Identität, die Raban Ruddigkeit für eine Fotografin entwickelte, hier kostenlos downloaden.

© 2013 Marcus Byrne. All rights reserved.


Schlagworte: ,




2 Antworten zu “Schreiben mit iPhone-Licht”

  1. Susanne Sachers sagt:

    Geniale Idee und Umsetzung! Das Ergebnis werde ich garantiert einsetzen, vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren