Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

mehr

Tag der Typografie 2007

Der »Tag der Typografie 2007« findet am 1. Dezember in Basel statt. Los geht es bei den Schweizern bereits pünktlichst um 9.30 mit einem musikalischen Auftakt zu allgemeinen Wachwerden. Im Anschluss daran haben Interessierte die

mehr

Typeflash

Freunde der experimentellen Typografie aufgepasst: Auf Typeflash.com finden sich zehn verschiedene experimentelle Schriftwarten die allesamt live ausprobiert werden können. Zudem hat man die Möglichkeiten alle Schriftzüge als Animationen

mehr

Todes-Typo

Forum Mediendesign

"Der Studiengang Mediendesign der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) lädt ein, Tuchfühlung aufzunehmen mit der vielseitigen und spannenden Welt der Medien- und Designbranche. Am Samstag, 27. Oktober 2007 ab 14:00 Uhr. Professionelle

mehr

Anzeige

Die tgm feiert: 50 Jahre Helvetica

Die meiste Schrift der Welt wird 50. Zum Start des neuen tgm-Programms 2007/2007 präsentiert die Typographische Gesellschaft München (tgm) in Zusammenarbeit mit der Designschule München im Forum-Kino des Deutschen Museums den Film

mehr

Hochwertige Freefonts

Auf der Website des niederländischen Designers Jos Buivenga gibt es eine Reihe hochwertiger Freefonts, die durchaus mit der ein oder anderen Bezahlschrift konkurrieren können.

mehr

London Underground

Von der US-amerikanischen Typefoundry P22 kommt jetzt die Schrift Underground Pro, die auf dem historischen Typedesign basiert, das Edward Johnston 1916 für die Londoner U-Bahn entwarf. Underground Pro liegt in sechs Schnitten vor und

mehr

Handschriften im Fünferpack

Für rund 30 Euro kann man jetzt bei Linotype das Handwriting Value Pack kaufen, das folgende fünf Scriptfonts enthält: Ashley® Script, ITC Dartangnon™, ITC Grimshaw Hand™, Linotype Elisa™ Bold und Linotype

mehr

Anzeige

[typo]graphic

Seit 2005 finden unter dem Motto "[typo]graphic" im aut. architektur und tirol regelmäßig Vorträge statt, die sich Fragen der zeitgenössischen grafischen und typografischen Gestaltung widmen. Auch diesen Herbst sind wieder drei

mehr

Deutsche Preise für Font Folio 11

Adobe veröffentlicht Font Folio 11. Jetzt stehen die deutschen Preise fest für die OpenType-Lösung für alle Medien wie Print, Web, digitale Videos und elektronische Dokumente. Adobe Font Folio 11 ist in englischer Sprache ab sofort

mehr

Hoefler & Frere-Jones

Adobe Font Folio 11

Ab morgen (6. September 2007) soll der Verkauf der neuen Schriftensammlung von Adobe starten. Das Paket Adobe Font Folio 11 beinhaltet über 2300 Font aus der Adobe Type Library im Format OpenType. Als OpenType wird gewährleistet, dass Schriften

mehr

Anzeige

Job-Börse von T-26

D

Neues von T-26

Ein Buch sie alle zu finden

iPhone Fonts

Anzeige

Corporate als OpenType

Ab sofort gibt es bei URW++ in Hamburg die Corporate A.S.E. in drei OpenType Ausbaustufen: Das OpenType Standard Format (komplette West- und Ostbelegung, inklusive Türkisch und Baltisch) für 90 Euro pro Schnitt, das OpenType Plus Format

mehr

typographicas Lieblingsfonts 2006

Stephen Coles

mehr

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«