Corporate Font für die BB Bank – eine sparsame Type

Martin Wenzel und Jürgen Huber von der Berliner Foundry supertype entwickelten zusammen mit der Agentur Fuenfwerken eine moderne schmale Schrift für die BB Bank.



Heutzutage gelten Beamte als ideale Kreditnehmer bei Banken. Vor fast genau hundert Jahren war jedoch das Gegenteil der Fall. Und als in den 1920er Jahren ein beamteter Kollege Gotthold Mayers keinen Kredit bekam, gründete dieser mit einigen Kollegen kurzerhand die Badische Beamtenbank. Sie ist bis heute genossenschaftlich organisiert und muss keine Aktionärsinteressen berücksichtigen. Das Geschäftsmodell der BB Bank ist risikoarm und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Verantwortung und Kostenbewusstsein der Bank spiegeln sich auch im Umgang mit den Hausschriften wider, wo die BB Bank mit einem Minimal-Set von vier Schriftschnitten alle kommunikativen Aufgaben sowohl im Web als auch in Print löst. Ein maßgeschneidertes Lizenzmodell sorgt darüber hinaus für weitere Kostenreduzierung.

In Zusammenarbeit mit den Designern von Fuenfwerken gestaltete supertype eine unaufdringliche, schmale Schrifttype, die im Text genauso gut funktioniert wie in Überschriften.
Im Zeitalter von Boni, Cum-Ex und Steueroasen freute es Martin Wenzel und Jürgen Huber besonders, die Bekanntschaft einer Bank gemacht zu haben, die »mit Bedacht und Plan« handelt und die den Genossenschaftsgedanken zu einem ihrer Hauptziele erklärt hat. Die Typedesigner wünschen frohes Sparen mit der neuen Type!

 

 

 So wird die neue Type auf der Website der BB Bank eingesetzt: Durch die schlanken Proportionen können die Überschriften verhältnismäßig groß sein, ohne das Format zu sprengen.

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren