Video-Content für Social Media: Equipment für Einsteiger

Kamera, Stativ, Gimbal, Beleuchtung & Co. – hier ein paar Tipps …



Beleuchtung: Manfrotto Lumimuse 8 LED

Video-Content ist gerade für den Einsatz auf den Social Media Kanälen hilfreich, wenn man Marketing betreiben möchte. Riesige Profi-Kameras sind dafür tatsächlich nicht vonnöten … Das brauchen Sie, um überzeugende Social Videos zu drehen:

 

Kamera: iPhone 7

Die Kameras des iPhone 7 und des iPhone 7 Plus sind mit 12-Mega­pixel-Sensoren und einer f/1.8-Blende aus­ge­stattet.
Preis: zwischen 650 und 750 Euro


Stativ: Rollei C5i

Wenn Sie als One-Man-Show ein Interview vor der Kamera führen wollen, hilft der dreibeinige Kollege.
Preis: circa 130 Euro


Gimbal: DJI Osmo Mobile

Mit einem Gimbal filmen Sie auch aus der Hand ein ruhiges Bild, da er kleine Ruckler elegant ausgleicht. Zur ordnungs­gemä­ßen Montage gehört ein Mount dazu.
Preis: circa 300 Euro für den Gimbal, rund 25 Euro für den Mount


Flash Drive: RAVPower 64GB

Damit Ihre Videodaten nicht das iPhone verstopfen, laden Sie diese am besten auf ein externes Speichermedium, beispiels­weise ein schnelles Flash-Laufwerk mit Lightning-Anschluss.
Preis: circa 60 Euro


Beleuchtung: Manfrotto Lumimuse 8 LED

Das Licht der ansteckbaren LED-Leuchte ist in drei Stufen regulierbar. Damit diese nicht blendet, empfiehlt sich der Einsatz des mitgelieferten Diffusors.
Preis: circa 120 Euro


Akku Anker: PowerCore

Wenn’s mal wieder länger dauert und keine Steckdose in der Nähe ist, um das iPhone aufzuladen, versorgt Sie die Powerbank mit Strom. Mit ihrer Kapazität von 26 000 Milliamperestunden sind Sie gut gerüstet.
Preis: circa 50 Euro


Mikrofon: RØDELink Filmmaker Kit

Für den guten Ton benötigen Sie ein externes Mikrofon – am besten ein Funkmikro, um Kabelsalat zu vermeiden. Um es ans iPhone anzuschließen, brauchen Sie einen TRS-TRRS-Adapter.
Preis: circa 300 Euro


Zum Thema: Video-Content produzieren – 7 praktische Tipps, Worauf es bei der Erstellung von Video-Content für Social Media ankommt

 

[1617]

 


Schlagworte: , ,





3 Kommentare


  1. Online Redaktion

    Vielen Dank für Ihren Kommentar. Diese Sammlung ist Teil eines ausführlichen Artikels in PAGE 10.2017, der sich auch differenziert mit der professionellen Konzeption und Erstellung von Videos für Social-Media-Kanäle auseinandersetzt. In technischer Hinsicht handelt es sich hier um ein Setup für Einsteiger, zu dem es sicherlich Alternativen gibt. Viele Grüße, Ihre PAGE-Redaktion


  2. Nein

    Was für ein Blödsinn. Hier fehlt absolut das Fachwissen. Das iPhone hat zwar eine f/1.8-Blende aber einen sehr kleinen Sensor und ein unschönes Bild, da ist man mit vielen Camcordern schon besser dran für unter 700€. Zudem spart man sich dann den Zusatzakku, da der des Camcorders beim Filmen wesentlich länger hält als beim iPhone und die Bildstabilisierung durch die Optik wird mindestens auf gleichen Level mit einem iPhone im Gimbal sein. Dann lieber das Geld für’s Gimbal mit in die Kamera stecken!


  3. Uwe Schwarze

    Ja, so einfach ist das! Ein bisschen Technik geschoppt und schon kann jeder Videocontent erstellen der sonst eigentlich keine Ahnung von dem Metier hat. Genauso wie mit Word jeder auch als Graphikdesigner arbeiten kann. Oder?


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

     
     

    Das könnte Sie auch interessieren