Look Twice: intelligente Materialien in München

Look Twice ist eine Ausstellung und Symposium ab morgen, Donnerstag, im Rahmen der Munich Creative Business Week zu intelligenten Materialien und neuen Technologien im Raum.



0
0
1
301
1903
獫票楧栮捯洀鉭曮㞱Û뜰⠲쎔딁烊皭〼፥ᙼ䕸忤઱
15
4
2200
14.0

Normal
0

21

false
false
false

EN-US
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

 

Susanna Hertrich: Robot

 

Look Twice ist eine Ausstellung und Symposium ab morgen, Donnerstag, im Rahmen der Munich Creative Business Week zu intelligenten Materialien und neuen Technologien im Raum.

 

Intelligente Materialien, Wearables, neue Technologien für Außen- und Innenräume, die mit den Bewohnern in Interaktion treten – Look Twice – Über digitale Sinnlichkeit und Räume von morgen stellt innovative Ideen und Prototypen vor und versammelt Forscher zum verbalen Austausch. Die Projekte werden in einer Ausstellung vom 21. bis 24. Februar im Rahmen der Munich Creative Business Week gezeigt. Begleitend dazu findet am 21. Februar ein Symposium mit den ausstellenden Designern, Forschern und Künstlern statt. Kuratiert wird die Veranstaltung von Plan A, die im letzten Jahr mit ihrem Sammelband Digital Utopia zu responsiven Oberflächen und adaptiven Räumen Beachtung fanden (mehr dazu auf PAGE Online).

In der Ausstellung ab Donnerstag werden Werke von den Folgenden ausgestellt: Textilforscherin Aurélie Mossé von der Royal Danish Academy of Fine Arts, Textilforscherin Carole Collet vom Londoner Central Saint Martins College, Designerin Susanna Hertrich aus Berlin, Sound-Designer Satoshi Morita, sowie Tom Bieling, Katharina Bredies und Alexander Müller-Rakow vom Berliner Design Research Lab der Deutschen Telekom.

Am Symposium nehmen folgende kreativen Techniker teil: Designer Moritz Waldemeyer, bekannt für seine LED-Installationen und Wearables für unter anderem Hussein Chalayan und Philip Treacy, Klimaingenieur Thomas Auer, Carole Collet und die Architekten Philippe Rahm und Andreas Garkisch.

 

Symposium am Donnerstag, 21. Februar 2013 in der Alten Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München: 17:00 bis 20:00 Uhr. Anmeldung hier.

 

Die Ausstellung läuft vom 21. bis 24. Februar 2013 ebenfalls in der Alten Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München. 

 

Moritz Waldemeyer für PhilipTreacy auf der Londoner FashionWeek.

 

 

Moritz Waldemeyer für PhilipTreacy auf der Londoner FashionWeek. Foto: Chris Moore

 


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren