iTunes wird Funk Laden

Drahtlos über ein W-LAN-Netzwerk gestattet Apple einen neuartigen Zugang zum iTunes Store. Die Oberfläche ist im Funk-Laden, den Apple den iTunes Wi-Fi Music Store nennt, etwas reduzierter. Das Angebot beschränkt sich auf Musik. Diese kann



aber ohne Einschränkungen gehört, gekauft und geladen werden. Die Preise entsprechen dem normalen Angebot.
Der alternative Zugang zum iTunes Store kann zum Beispiel mit dem neuen iPod touch genutzt werden. Nach einem weiteren Update seiner Software kann auch das iPhone auf diese Art und Weise dort Musik wählen, kaufen und laden. Beim nächsten Abgleich wird diese vom mobilen Gerät an das stationäre iTunes, das in neuer Version iTunes 7.4 installiert sein muß, übertragen. Zusätzlich kann der WiFi-Store auch mit dem MacBook oder einem anderen Computer genutzt werden.
In den USA geht Apple eine Partnerschaft mit dem Kaffeeausschenker Starbucks ein. In ausgewählten Filialen kann der neue Service kostenlos genutzt werden. Man zahlt lediglich, was man sich auflädt. Außerdem kann man die aktuelle Gastraumbeschallung mit nach Hause nehmen; oder die zehn zurückliegenden Stücke noch einmal anspielen und ggf. über iTunes WiFi kaufen.

Eine zweite Neuerung ist der individuelle Ringtone Maker im iTunes Store. Damit erstellt man eigene Klingeltöne. Von mehr als einer Million Songs, die in iTunes erhältlich sind, können jeweils 30-Sekunden Ausschnitte wahlweise mit Ein- und Ausblendungen erzeugt werden, die sich auf das iPhone übertragen lassen. Umwandeln lassen sich Songs, die man bereits im iTunes Store gekauft hat. Für diesen Service sind lediglich 99 Cents zu zahlen.

Beide Services sollen noch im September 2007 freigeschaltet werden.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren